Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

News aus dem Tennis Bencic in Wuhan bereits ausgeschieden

Belinda Bencic.
Legende: Muss einen Rückschlag hinnehmen Belinda Bencic. imago images

Bencic gibt Sieg aus der Hand

Für Belinda Bencic ist das WTA-Turnier in Wuhan bereits nach ihrem 1. Einsatz wieder vorbei. Die Weltnummer 10 zog nach einem Freilos in Runde 1 in den 1/16-Finals gegen die Russin Veronika Kudermetowa (WTA 45) mit 6:2, 3:6, 4:6 den Kürzeren. Die Schweizerin, welche an den US Open bis in den Halbfinal vorgestossen war, hatte zu Beginn alles unter Kontrolle. Im 2. Durchgang verlor Bencic aber den Faden. Im Entscheidungssatz fing sich die 22-Jährige zwischenzeitlich wieder und führte 4:2 mit Break. Die Qualifikantin Kudermetowa schlug aber nochmals zurück und holte sich mit 4 Games in Serie den Match. Bencic unterliefen ganze 13 Doppelfehler.

Erstrunden-Aus in für Vögele

Stefanie Vögele (WTA 128) musste sich beim WTA-Turnier in Taschkent in der 1. Runde der Russin Margarita Gasparjan 4:6, 6:4, 4:6 geschlagen geben. Die Schweizerin bot der in der Weltrangliste um 73 Plätze besser klassierten Margarita Gasparjan harte Gegenwehr und kämpfte sich immer wieder zurück. Der Serviceverlust zum 4:5 bedeutete dann aber die Entscheidung. Nach 129 Minuten verwertete die Russin ihren 2. Matchball zum Sieg. Vögele scheiterte damit ein weiteres Mal früh. Letztmals hat sie im April auf WTA-Stufe eine Partie gewonnen. Damals erreichte sie in Lugano die Viertelfinals.

Murray feiert 1. Sieg auf ATP-Stufe nach Comeback

266 Tage nach seinem letzten Einzelsieg auf ATP-Niveau konnte Andy Murray wieder auf der Tour reüssieren. Der monatelang verletzt ausgefallene Schotte bezwang in der 1. Runde im chinesischen Zhuhai den US-Amerikaner Tennys Sandgren 6:3, 6:7 (6:8), 6:1 und trifft nun im Achtelfinal auf den Australier Alex de Minaur.

Sendebezug: Radio SRF 3, Nachmittagsbulletin, 24.09.2019, 16:05 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.