Oprandi und Bacsinszky in Montreal früh ausgeschieden

Romina Oprandi und Timea Bacsinszky sind beim WTA-Turnier in Montreal bereits in der Startrunde ausgeschieden. Die Bernerin unterlag der Russin Jekaterina Makarowa 4:6 und 0:6, die Lausannerin verlor gegen Ana Ivanovic 1:6 und 2:6.

Enttäuschte Romina Oprandi am WTA-Turnier in Montreal Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Enttäuscht Romina Oprandi hatte ihrer Widersacherin am Ende nichts mehr entgegen zu setzen. Keystone

Die einzige Möglichkeit, ihre Gegnerin unter Druck zu setzen, hatte Romina Oprandi (WTA 157) im ersten Satz beim Stand von 3:3, als sie zu zwei Breakbällen kam. Jekaterina Makarowa, die Nummer 19 der Welt, befreite sich aber aus der heiklen Situation und schaffte kurze Zeit später ihrerseits den Servicedurchbruch, der gleichbedeutend mit dem Gewinn des 1. Durchgangs war.

Damit war der Widerstand Oprandis, welche nach einer Verletzung nur dank ihrem geschützten Ranking direkt für das Hauptfeld qualifiziert gewesen war, gebrochen. Im 2. Satz holte die 28-Jährige nur noch 4 Punkte.

Nur 3 Games für Bacsinszky

Noch schlechter erging es Timea Bacsinszky (WTA 82). Die Waadtländerin befand sich gegen die Weltnummer 10 Ana Ivanovic von Beginn weg auf verlorenem Posten. Die Serbin überliess der Schweizerin nur gerade 3 Games.