Zum Inhalt springen

Header

Video
Stephens schafft grossartige Wende
Aus Sport-Clip vom 27.10.2018.
abspielen
Inhalt

Premiere für beide Stephens folgt Switolina ins Endspiel

An den WTA Finals in Singapur machen die Ukrainerin Jelena Switolina und Sloane Stephens (USA) den Titel unter sich aus.

Sloane Stephens (USA) und Jelina Switolina (Ukr) haben beide erstmals das Endspiel bei den WTA Finals in Singapur erreicht. Die letztjährige US-Open-Siegerin Stephens schlug die einstige Weltranglisten-Erste Karolina Pliskova (Tsch) nach schwachem Start mit 0:6, 6:4, 6:1. Switolina hatte zuvor im Halbfinal die Niederländerin Kiki Bertens mit 7:5, 6:7, 6:4 niedergerungen.

Krasse Leistungssteigerung von Stephens

Die bisher noch ungeschlagene Stephens bekundete gegen Pliskova zu Beginn grosse Mühe. Die 25-jährige Amerikanerin schlug Fehler um Fehler und gab die ersten 8 Spiele ab. Dann aber fand die diesjährige French-Open-Finalistin besser in die Partie und schaffte die Wende.

Auch Switolina benötigt 3 Sätze

Die 24-jährige Switolina hatte in ihrem Halbfinal gegen Bertens ebenfalls zu beissen. In einem engen und von Anfang an umkämpften Spiel verwandelte sie nach 2:42 Stunden ihren ersten Matchball zum 7:5, 6:7, 6:4. Damit gewann sie wie Stephens nach einer makellosen Vorrunde auch ihre vierte Partie beim Saisonend-Turnier in Singapur und greift am Sonntag nach dem bisher wichtigsten Titel in ihrer Karriere.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Oliver Kornfeind  (Tschiggislav)
    Tennis hat keine Logik...zum Glück
  • Kommentar von Max Blatter  (maxblatter)
    Etwas verstehe ich nicht ganz: Gerade spielen Sloane Stephens und Karolina Ploskowa an den WTA-Finals ihr Halbfinale - und ich kann das auf keinem TV-Sender sehen (jedenfalls auf keinem Free-TV-Sender)! Das Schweizer Fernsehen z.B. ist an der Vor-Berichterstattung zu den Halbfinals der Swiss Open. Das kann ich verstehen - aber wieso setzt Herr Brennwald sein Turnier überhaupt so an, dass es mit den WTA-Finals kollidiert? Dafür drücke ich ihm mein herzlichstes Unverständnis aus!
    1. Antwort von YB Fan  (Hopp YB)
      als ob Herr Brennwald auf die WTA Tour Rücksicht nehmen könnte, bzw in Eigenregie bestimmen, wann sein Turnier stattfindet...
  • Kommentar von Basil Herzig  (Basil Herzig)
    Svitolina ist magisch ❤