Zum Inhalt springen
Inhalt

WTA-Tour Schweizer Viertelfinal in s'Hertogenbosch

Belinda Bencic hat sich im Achtelfinal von s'Hertogenbosch gegen Warwara Lepschenko in 3 Sätzen durchgekämpft. In der Runde der letzten 8 wartet die Zürcherin Viktorija Golubic.

Wie bei ihrem Comeback gegen Alison van Uytvanck musste sich Belinda Bencic ihren Sieg hart erkämpfen. Im Duell mit Warwara Lepschenko (WTA 65) brauchte die Ostschweizerin erneut 3 Sätze, um sich schliesslich nach 1:46 Stunden mit 3:6, 6:3 und 6:2 durchzusetzen.

Schwacher Auftakt

Um die Partie standesgemäss als Siegerin zu beenden, brauchte es einen Steigerungslauf von Bencic. Den ersten Satz verlor sie nach etlichen einfachen Fehlern mit 3:6. Im zweiten Umgang gewann die Weltnummer 8 an Dominanz. Die Überlegenheit ummünzen konnte Bencic zu Ende des Satzes, als ihr bei der 8. Breakchance der 2. Servicedurchbruch gelang. Im Entscheidungssatz schaffte Bencic die Breaks zum 2:1 und 5:2 und nutzte schliesslich den 3. Matchball.

Schweizer Duell

Im Viertelfinal kommt es damit zu einer rein schweizerischen Angelegenheit. Bencic trifft auf Viktorija Golubic. Die Zürcherin setzte sich in 2 Sätzen mit 6:4 und 6:2 gegen die Japanerin Risa Ozaki durch und steht erstmals in ihrer Karriere in einem WTA-Viertelfinal. Noch am Mittwoch waren Bencic und Golubic zusammen im Doppel in Runde 1 ausgeschieden.

Sendebezug: SRF zwei, laufende Berichterstattung Tennis

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.