Zum Inhalt springen
Inhalt

WTA-Tour Tennis-News: 61. Doppeltitel für Hingis

Martina Hingis und Yung-Jan Chan haben in Cincinnati ihren sechsten gemeinsamen Turniersieg im Frauendoppel errungen.

Martina Hingis am Netz.
Legende: Auf der Erfolgswelle Martina Hingis fährt als Siegerin aus dem US-Bundesstaat Ohio ab. Imago

Das schweizerisch-taiwanesische Doppel Martina Hingis/Yung-Jan Chan hat den Cincinnati-Final gegen die ungesetzten Hsieh Su-Wei/Monica Niculescu (Taiwan/Rum) mit 6:4, 4:6 und 10:7 gewonnen. Für die 36-jährige Hingis ist es der 61. Titel im Doppel. Hinzu kommen 43 im Einzel und sechs im Mixed. Hingis und Chan spielen seit einem halben Jahr zusammen und konnten bereits ihren sechsten gemeinsamen Titel gewinnen.

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Seppli Moser (Moser)
    Herr Suat haben Sie das Doppel im Davis Cup Final 2014 gesehen? Die Top Einzelspieler sind jedem Doppelspieler haushoch überlegen. Und wenn sie gerade mal verlieren, ist das weil sie kein Doppeltraining hatten oder das Doppelspiel fürs Einzeltraining brauchen. Doppel haben keine Bedeutung. Bryan Bryan hatten bei Olympia 2008 keine Chance gegen Stan/RF. Hingis braucht Kohle
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Suat Ulusoy (SuatU)
      Ja, das Davis-Cup Finale 2014 habe ich gesehen. Im Doppel war damals Einzelspieler Gasquet der klar schwächste Akteur auf dem Platz und ja, Federer/Wawrinka haben dort sehr stark gespielt. Wie auch bei den Olympischen Spielen 2008 gegen die Bryans, als sie knapp die Oberhand behielten. Das ändert jedoch nichts daran, dass imo die Bryan-Brothers das deutlich bessere Doppel sind als Federer/Wawrinka. Doppel verlangt andere Qualitäten und Federers Stärken kommen im Doppel weniger zur Geltung und...
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Suat Ulusoy (SuatU)
      …in Sachen Return zeigt Federer im Doppel häufig ziemlich grosse Schwächen. Und was ist eigentlich Ihr Vorwurf an Hingis? Dass sie mit ihrer Passion weiterhin Geld verdient und mit die beste Doppelspielerin ist ;-)?
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Seppli Moser (Moser)
    wenn Federer das später täte, würde er noch mit 50 Doppeltitel gewinnen. Aber das ist nicht sein Niveau
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Suat Ulusoy (SuatU)
      Da bin ich ganz anderer Meinung! Relativ gesehen ist Martina Hingis im Doppel viel stärker als Federer; so genial Federer im Einzel ist, im Doppel ist er nicht der Überspieler. Damendoppel ist zudem von den Ballwechseln sehr attraktiv
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Suat Ulusoy (SuatU)
    Schlicht sensationell, was Martina Hingis seit ihrer Rückkehr auf die Doppeltour leistet und mit ganz verschiedenen Partnerinnen Erfolge feiert. In Sachen Spielintelligenz unübertroffen!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Dorothee Meili (DoX.98)
      Und ein Vorbild an Konzentration auf das Wesentliche, auf die Begabung, den "Beruf Jetzt!": Ich wünsche Ihr dies noch ganz lange - ohne Ablenkung durch alte oder neue Irrungen und Wirrungen. Schade: dieses Match hätte ich wirklich gerne gesehen - besonders den dritten Satz.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen