Zum Inhalt springen
Inhalt

Tennis-News Tschechien kurz vor Fed-Cup-Triumph

Nach Tag 1 des Fed-Cup-Finals liegt Tschechien gegen die USA 2:0 vorne. Und: Simona Halep braucht einen neuen Trainer.

Barbora Strycova ballt die Faust.
Legende: Komfortable Führung. Die Tschechinnen mit Barbora Strycova haben im Fed-Cup-Final alle Vorteile auf ihrer Seite. Imago

Tschechien befindet sich nach dem ersten Tag des Fed-Cup-Finals in Prag wie erwartet auf gutem Kurs, die Trophäe erneut zu gewinnen. Es wäre der fünfte Sieg seit 2011 und zugleich der erste Erfolg gegen die USA seit 33 Jahren.
In der äusserst umkämpften Auftaktpartie hatte Barbora Strycova gegen Sofia Kenin mit 6:7 (5:7), 6:1, 6:4 das bessere Ende für sich. Im zweiten Einzel setzte sich die Doppel-Weltranglistenerste Katerina Siniakova gegen Alison Riske 6:3, 7:6 (7:2) durch. Morgen Sonntag finden zwei weitere Einzel und falls nötig ein entscheidendes Doppel statt.

Simona Halep muss sich einen neuen Trainer suchen. Darren Cahill verkündete via Instagram das Ende der vierjährigen Zusammenarbeit mit der Weltranglisten-Ersten aus Rumänien. Der Australier gab dafür familiäre Gründe an. Er wolle ein Jahr pausieren, um seine Kinder in einer wichtigen Lebensphase besser unterstützen zu können.

Cahill hatte Halep an die Spitze der Weltrangliste und in diesem Jahr zum Sieg am French Open geführt.