Zum Inhalt springen
Inhalt

Tennis-News WTA Finals: Wozniacki in der «blonden» Gruppe

Die Gruppen an den WTA Finals sind bekannt. Und: Ons Jabeur schreibt mit dem Einzug ins Endspiel beim WTA-Turnier in Moskau Geschichte.

Die 8 Teilnehmerinnen der WTA Finals machen ein Selfie
Legende: Selfie in Singapur Die 8 Teilnehmerinnen der WTA Finals. Getty Images

Titelverteidigerin Caroline Wozniacki trifft an den WTA Finals in Singapur in der Vorrunde auf drei Osteuropäerinnen. Die Dänin wurde mit den Tschechinnen Petra Kvitova und Karolina Pliskova sowie Jelina Switolina (Ukr) in die weisse Gruppe gelost. Wimbledon-Siegerin Angelique Kerber führt die rote Gruppe an. Die Deutsche trifft auf Sloane Stephens, Kiki Bertens und US-Open-Siegerin Naomi Osaka.

WTA Finals 2018 (21. bis 28. Oktober)

Gruppe Rot
Gruppe Weiss
Angelique Kerber (De/WTA 3)Caroline Wozniacki (Dä/2)
Naomi Osaka (Jap/4)Petra Kvitova (Tsch/7)
Sloane Stephens (USA/8)Jelina Switolina (Ukr/6)
Kiki Bertens (Ho/10)Karolina Pliskova (Tsch/5)
Modus: Die ersten zwei
der beiden Gruppen erreichen
die Halbfinals.

Ons Jabeur hat es als erste Tunesierin in den Final eines WTA-Turniers geschafft. Der Weg dorthin war keineswegs einfach. Die 24-Jährige bezwang Anastasija Sewastowa (Lett) im Halbfinal mit 6:3, 3:6, 6:3. In den beiden Runden zuvor hatte die Qualifikantin Anett Kontaveit (WTA 21) und Sloane Stephens (WTA 8) ausgeschaltet.

Bereits im Start-Match gegen Jekaterina Makarowa hatte Jabeur für Aufsehen gesorgt: Nach dem gewonnenen Matchball realisierte sie zunächst nicht, dass die Partie zu Ende war und wollte weiterspielen. Die Weltnummer 101 kämpft am Samstag gegen die Russin Daria Kasatkina um den Titel.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.