Vögele dreht Spiel gegen Barthel

Stefanie Vögele (WTA 54) hat beim WTA-Turnier von Luxemburg die Startrunde überstanden. Die Aargauerin machte es beim 1:6, 6:4 und 7:6-Erfolg gegen die Deutsche Mona Barthel (WTA 35) allerdings spannend. Ausgeschieden ist Timea Bacsinszky.

Stefanie Vögele Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Zäh Stefanie Vögele liess sich gegen Mona Barthel nicht unterkriegen. EQ Images

Stefanie Vögele sah gegen Mona Barthel zeitweise wie die sichere Verliererin aus: 1:6, 1:3 stand es nach 45 Minuten. Doch die 23-Jährige konnte zulegen, den 2. Satz drehen und im 3. Durchgang mit Doppelbreak auf 4:1 davonziehen.

Vögele schlägt Barthel («sportaktuell»)

0:15 min, vom 15.10.2013

Abgewehrter Matchball

Es war allerdings nicht die Entscheidung, denn Barthel gewann 4 Games in Folge und kam beim Stand von 5:4 gar zu einem Matchball. Im Tiebreak behielt Vögele nach knapp zwei Stunden mit 7:3 doch noch die Oberhand.

In der 2. Runde trifft sie nun mit der Tschechin Karolina Pliskova (WTA 66) auf eine schlechter klassierte Gegnerin.

Bacsinszky ohne Chance

Timea Bacsinszky (WTA 256) hingegen ist in der 1. Runde klar gescheitert. Die mit einer Wildcard angetretene Waadtländerin verlor bei ihrem ersten WTA-Turnier seit knapp einem Jahr (Peking 2012) mit 3:6 und 3:6 gegen die als Nummer 2 gesetzte Amerikanerin Sloane Stephens (WTA 12).