Zum Inhalt springen

Header

Für Stefanie Vögele war die Weltnummer 4 Agnieszka Radwanska eine zu grosse Hürde.
Legende: Frühes Out Für Stefanie Vögele war die Weltnummer 4 Agnieszka Radwanska eine zu hohe Hürde. EQ Images
Inhalt

WTA-Tour Vögele scheitert in Runde 1

Beim WTA-Turnier in Peking ist Stefanie Vögele bereits in der 1. Runde ausgeschieden. Die Schweizer Weltnummer 56 verlor gegen die favorisierte Polin Agnieszka Radwanska (WTA 4) in 3 Sätzen mit 6:4, 4:6, 4:6.

Die 23-jährige Schweizerin konnte der favorisierten Weltnummer 4 aus Polen in einer knappen Partie lange Paroli bieten. Vögele startete keck, durchbrach zweimal den Service und gewann den ersten Satz problemlos mit 6:4.

17 Breakchancen

Danach liess Vögele jedoch zu viele Breakchancen ungenutzt und verhalf Radwanska so ungewollt bei der Aufholjagd. Nur 4 von 17 Breakbällen konnte Vögele verwerten, wobei ihre Gegnerin für 5 Servicedurchbrüche nur 10 Chancen benötigte.

Vögele musste in den entscheidenden Momenten die grössere Routine und Cleverness ihrer Widersacherin einsehen. Nach 2:14 Stunden entschied die Polin das erste Aufeinandertreffen der beiden Spielerinnen mit 4:6, 6:4 und 6:4 für sich.

Vögele weiter im Tief

Der letzte Sieg von Vögele im Haupttableau auf der WTA-Tour datiert nun bereits vom 22. Juli, als sie in Stanford Ajla Tomljanovic bezwang. Daraufhin folgten Auftaktniederlagen in Washington, New Haven und Flushing Meadows.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen