Zum Inhalt springen
Inhalt

WTA-Tour Vögele scheitert in Usbekistan

Die Aargauerin Stefanie Vögele ist beim Turnier von Tashkent ausgeschieden: 3:6, 4:6 gegen die Ungarin Timea Babos.

Out
Legende: Out Stefanie Vögele scheiterte im Viertelfinal. EQ Images

Nach zwei Siegen bedeutete der Viertelfinal des WTA-Turniers von Tashkent Endstation für Stefanie Vögele: Die Aargauerin scheiterte in 63 Minuten 3:6, 4:6 an der an Nummer 2 gesetzten Timea Babos (WTA 52).

Es war das 3. Duell mit der Ungarin, wobei Vögele (WTA 196) nur das erste 2013 in Shenzhen erfolgreich gestalten konnte.

Trotzdem ist das Turnier für sie als Erfolg zu werten. Die 27-Jährige, die nach vielen Verletzungsproblemen um den Anschluss kämpft, vermeidet mit der ersten Viertelfinal-Qualifikation seit einem Jahr den Fall aus den Top 200.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Dominik Bigler (Dömu97)
    Vögele spielt wieder erstaunlich solide muss ich sagen. Das hätte ich nach der Verletzungspause nicht gedacht. Potenzial ist sicher da, wenn ich ihr zuschaue. Aufschlag und Rückhand sind schon gut. An der Vorhand kann sie noch arbeiten. Zudem sieht sie etwas ausser Form aus. Was mir aber am meisten aufgefallen ist, ist der Wille, den Punkt unbedingt gewinnen zu wollen. Manchmal stoppt sie einfach während dem Sprint. Die Bälle fliegen dann halt einfach schön als Winner für die Gegnerin ins Feld.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen