Zum Inhalt springen
Inhalt

WTA-Tour Williams enthüllt Komplikationen nach Geburt ihrer Tochter

Im vergangenen September wurde Serena Williams erstmals Mutter. Was öffentlich bisher nicht bekannt war: die 23-fache Grand-Slam-Siegerin musste nach der Geburt mehrmals notfallmässig operiert werden.

Serena Williams.
Legende: Hatte nach der Geburt ihrer Tochter schwer zu kämpfen Serena Williams. imago

In einem Interview mit dem Magazin Vogue, Link öffnet in einem neuen Fenster machte Serena Williams publik, dass sie sich nur wenige Tage nach der Geburt ihrer Tochter Alexis Olympia einer Reihe von Operationen unterziehen musste.

Nachdem entschieden wurde, das Baby per Kaiserschnitt auf die Welt zu bringen, habe Williams über Atemnot geklagt. Ein CT zeigte, dass sich einige Blut-Klumpen in ihrer Lunge sammelten, was auf eine Lungenembolie hindeutete. Der damit verbundene Hustenanfall führte dazu, dass die Kaiserschnittnarbe wieder aufplatzte.

Die Idee, nach San Fransisco zu ziehen und einfach nur Mutter zu sein, hat etwas Attraktives. Aber noch nicht jetzt. Ich will noch mehr Grand Slams gewinnen.
Autor: Serena Williams

Grosse Ambitionen

Die 23-fache Grand-Slam-Siegerin gibt zu, dass ihre ersten Monate als Mutter eine Achterbahn der Gefühle waren: «Keine Ahnung, wie oft ich heulte. Aber dann fragte ich mich: ‹Warum bin ich so traurig wenn ich ein wunderschönes Baby habe?›».

Abschliessend meint Williams: «Die Idee, nach San Fransisco zu ziehen und einfach nur Mutter zu sein, hat etwas Attraktives. Aber noch nicht jetzt. Ich will noch mehr Grand Slams gewinnen.»

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.