Zum Inhalt springen
Inhalt

WTA Cincinnati Vögele übersteht 1. Quali-Runde, Bencic bleibt hängen

Während die Aargauerin reüssiert, scheitert die Ostschweizerin trotz Matchball.

Belinda Bencic.
Legende: Rückschlag Belinda Bencic muss sich in Cincinnati schon in der Quali geschlagen geben. Keystone

Stefanie Vögele (WTA 76) steht beim WTA-Turnier in Cincinnati kurz vor dem Einzug ins Haupttableau. Die Aargauerin liess in ihrer 1. Qualifikationspartie Monica Puig (WTA 70) keine Chance. Nach rund einer Stunde stand der 6:2, 6:0-Sieg Vögeles fest.

Mit einer Quote von 95% gewonnener Punkte beim ersten Aufschlag liess Vögele die Olympiasiegerin von Rio verzweifeln. In der zweiten und letzten Quali-Runde wartet Jamie Loeb. Die Amerikanerin profitierte von Alison van Uytvancks (Be) Aufgabe.

Bencic bleibt an McHale hängen

Belinda Bencic (WTA 44) hingegen verpasste die Teilnahme am Turnier in Ohio. Die 21-jährige Ostschweizerin, zuletzt Viertelfinalistin in Washington und Achtelfinalistin in Wimbledon, war am Vorabend in der 1. Runde der Qualifikation der Amerikanerin Christina McHale (WTA 98) nach vergebenem Matchball 6:3, 6:7 (3:7), 3:6 unterlegen.

Punkte verliert Bencic dadurch keine. Vor einem Jahr pausierte sie wegen einer Operation am Handgelenk zwischen April und September.

Legende: Video Déjà-Vu: Schon in Washington vergab Bencic Matchbälle abspielen. Laufzeit 00:59 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 03.08.2018.

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Dominik Bigler (Dömu97)
    Naja, ich hoffe dass Belinda auf die US Open wieder in Schwung kommt. Mag es Stefanie Vögele sehr gönnen, konnte sie Monica Puig endlich mal bezwingen, und wie! @SRF: Heisst die nächste Gegnerin von Vögele nicht Jamie Loeb und nicht A. Van Uytvanck? Ich würde es Vögele so gönnen, wenn sie den Sprung ins Hauptfeld schaffen würde!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Redaktion SRF Sport
      Guten Tag, Sie haben recht. Wir haben es angepasst. Besten Dank und sportliche Grüsse
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Josef Graf (Josef Graf)
    Die Nichtteilnahme am Hauptturnier bedeutet für Bencic in der Weltrangliste nur, dass ihr Punktestand unverändert bleibt. Ob es bei Rang 44 bleibt, hängt aber auch von den Resultaten der anderen Spielerinnen ab.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Jonas Wulle (Wulle2002)
    Kann mir mal einer erklären warum bencic nicht direkt qualifiziert ist wta 44 müsste doch reichen?!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Matthias Steiner (Matth)
      Das Haupttableau hat zwar 64 Plätze. Davon sind: 5 Wildcards, 8 Freilose (die ersten 8 der Setzliste müssen erst in Runde 2 antreten), 13 Qualifikantinnen. Es bleiben also nur noch 38 direkte Startplätze. Timea Babos (WTA 38) ist vermutlich die letzte Spielerin, welche es direkt ins Haupttableau schaffte.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Beat Reuteler (br)
      Ich bin auch erstaunt, aber so kommt das zusammen: a) 4 Spielerinnen haben ein Freilos, das reduziert das Tableau der 1. Runde auf 60. Dann hat Cincinnati ein grosses Qualifier Tableau: 12, somit sind wir bei 48. Jetzt hat jedes Turnier noch Wildcards, somit hat es ganz knapp nicht gereicht. Es bedeutet auch dass offenbar von Halep bis Bencic alle 44 top Rangierten am Start waren.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von Aaron L (YB-Fan2)
      Die letzte direkt akzeptierte Spielerin für das Haupttableau ist die Nr. 42 des Rankings, Katerina Siniakova.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    4. Antwort von Beat Reuteler (br)
      Wie sie sehen, Hr. Wulle, sind wir uns nicht einig. Somit habe ich nochmals nachgezählt und in der Tat, es sind 8 Freilose, nicht bloss 4 wie ich angenommen hatte. Aber bei den Qualifikanten liege ich richtig mit 12. Jedenfalls ergab nachzählen im Draw nochmals die Zahl. Somit wären wir bei 44, minus die 5 Wildcards wie Hr. Steiner richtig gesehen hat, womit wir bei 39 sind. Dann kommt es drauf an ob alle im Ranking von 1 bis 39 antreten, respektive gesund sind. Aaron L hat also wohl recht.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    5. Antwort von Beat Reuteler (br)
      Es kommt noch dazu, dass Sie berücksichtigen müssen, die Turniere haben einen Stichtag bei dem sie das Ranking anschauen für den Draw. Dieser Tag ist nicht unbedingt der Montag vor dem Turnierbeginn, das Ranking ist also nicht genau das was Sie sehen. So kann es kommen dass z.B. hier eine Alizé Cornet die sogar noch 10 Plätze vor Bencic liegt totzdem Quali spielen muss.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen