WTA ehrt Bencic als Newcomerin

Belinda Bencics Vorstoss in der Weltrangliste von Rang 212 auf Platz 33 trug der erst 17-jährigen Ostschweizerin die Auszeichnung zur «WTA-Newcomerin» der Saison 2014 ein.

Belinda Bencic jubelt, indem sie die linke Faust ballt. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Beeindruckt Verdienter Lohn für Belinda Bencics starke Leistungen auf dem Court. Keystone

Bencic setzte sich bei der Wahl klar durch und erhielt 56 von 58 möglichen Stimmen der Sportjournalisten. Dazu votierten 46 Prozent aller Fans für die Schweizerin. Die Ehre der «WTA-Newcomerin» war vor Bencic schon Grössen wie Jennifer Capriati, Martina Hingis, den Williams-Schwestern oder Maria Scharapowa zuteil geworden.

Für die US-Open-Viertelfinalistin ist es denn auch «ein grosses Privileg, diesen Preis zu erhalten». Es sei ein herausforderndes und einträgliches Jahr gewesen. «Hoffentlich kann ich in Zukunft auf diesem Erfolg aufbauen und im 2015 ebenfalls grosse Fortschritte machen», sagte sie.

Quartett war nominiert

Bencic war eine von vier Frauen, die von der WTA für den «Newcomer-Titel» nominiert wurden. Ihre Konkurrentinnen hiessen Sarina Dijas (Kas, WTA 34), Kurumi Nara (Jap, 44) und Shelby Rogers (USA, 72).

Video «Belinda Bencic» abspielen

Belinda Bencic zu Besuch bei Aeschbacher

12 min, aus Aeschbacher vom 13.11.2014