WTA-Turnier in der Schweiz? Stammbach: «Ideale Voraussetzungen»

Der Zentralvorstand von Swiss Tennis hat im Rahmen einer Strategiesitzung festgelegt, die Bestrebungen zur Ausrichtung eines WTA-Turniers in der Schweiz voranzutreiben.

René Stammbach. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Will Frauen-Spitzentennis in die Schweiz zurückholen Swiss-Tennis-Präsident René Stammbach. Keystone

«Das derzeitige Umfeld mit zwei Spielerinnen in den Top 20 der WTA-Rangliste - Belinda Bencic als Nummer 12 und Timea Bacsinszky als Nummer 14 der Welt - sind nicht nur eine ideale Voraussetzung, sondern auch im weitesten Sinne eine Verpflichtung, ein Frauenturnier der WTA-Tour in die Schweiz zu holen», sagte René Stammbach.

WTA letztmals vor 7 Jahren in Zürich

Der Zentralvorstand von Swiss Tennis bewilligte entsprechende Mittel und beauftragte Präsident René Stammbach damit, die Verhandlungen mit der WTA-Spitze weiterzuführen.

Die Organisation des für 2017 vorgesehenen Anlasses würde einer Drittorganisation übertragen werden. Letztmals fand 2008 (in Zürich) hierzulande ein WTA-Turnier statt. In Zürich setzte sich damals Venus Williams im Endspiel gegen Flavia Pennetta durch.