Zum Inhalt springen
Inhalt

WTA-Turnier in Linz Giorgi zu stark für Teichmann

Jil Teichmann bleibt im Achtelfinal von Linz auf der Strecke. Die Schweizerin unterliegt Camila Giorgi in zwei Sätzen.

Jil Teichmann
Legende: Trotz konzentrierter Leistung verloren Jil Teichmann. Freshfocus

Am WTA-Turnier von Linz hielt Jil Teichmann im Achtelfinal als Einzige die Schweizer Fahne hoch. Camila Giorgi, die Nummer 5 der Setzliste, war für die 21-jährige Bielerin aber eine zu hohe Hürde. Teichmann unterlag 6:7, 3:6.

Der erste Satz war umkämpft: Teichmann brachte ihre höher klassierte Gegnerin mit variantenreichem Spiel vor Probleme und schlug bei 5:4 aus ihrer Sicht zum Satzgewinn auf. Die schlaggewaltige Italienerin reagierte aber vehement und holte sich erst das Rebreak zum 5:5 und später auch das Tiebreak.

Damit war der Bann gebrochen. Giorgi legte gleich zu Beginn des 2. Durchgangs mit zwei weiteren Service-Durchbrüchen nach. Nach knapp 80 Minuten nutzte sie ihren zweiten Matchball.

Drei Siege geben Selbstvertrauen

Teichmann kann trotz der Niederlage auf ein erfolgreiches Turnier zurückblicken. Mit den Spielen in der Qualifikation und dem souveränen Zweisatzerfolg in der 1. Runde gegen Sorana Cirstea reihte sie in Linz drei Siege aneinander.

Belinda Bencic und Stefanie Vögele waren bereits in der Startrunde gescheitert.