Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Zwei Schweizerinnen im Einsatz Vögele siegt in Lyon – Bencic in Doha chancenlos

Während Stefanie Vögele ihre Starthürde in Frankreich meistert, verliert Belinda Bencic ihr Auftaktspiel in Katar klar.

Stefanie Vögele.
Legende: Konnte im 3. Satz noch einmal zulegen Stefanie Vögele. imago images

Stefanie Vögele (WTA 122) hat beim WTA-Turnier in Lyon die Achtelfinals erreicht. Die 30-Jährige benötigte für ihren Auftaktsieg gegen die Rumänin Irina Bara (WTA 116) 2:53 Stunden. Dank einer kämpferischen Leistung setzte sich Vögele schliesslich mit 7:6 (7:3), 6:7 (5:7), 6:3 durch.

Erster Saisonsieg auf WTA-Tour

Den 1. Satz gewann Vögele, obwohl sie vor dem Tiebreak dreimal mit Break in Rückstand gelegen hatte. Und auch im Entscheidungsdurchgang gelang der Aargauerin nach Breakrückstand noch die Wende (vom 1:2 zum 5:2). Für die Schweizerin war es der erste Sieg auf WTA-Stufe in diesem Jahr.

Mit Viktorija Golubic (WTA 129) ist beim Turnier in Frankreich eine zweite Schweizerin vertreten. Die Zürcherin spielte sich erfolgreich durch die Qualifikation und trifft am Mittwoch auf die Belarussin Vera Lapko (WTA 199).

Bencic mit leeren Batterien

Für Belinda Bencic (WTA 12) hingegen ist das WTA-Turnier in Doha bereits zu Ende. Zwei Tage nach dem verlorenen Final in Adelaide blieb die 23-Jährige gegen Madison Keys (WTA 19) chancenlos und unterlag der Amerikanerin in 68 Minuten 4:6, 1:6.

Video
Bencic scheitert in der 1. Runde
Aus sportflash vom 02.03.2021.
abspielen

Während Bencics Tank nach der Reise über acht Zeitzonen von Adelaide nach Doha leer schien, bestritt Keys gegen die Schweizerin ihr erstes Einzel in dieser Saison. Die Amerikanerin war im Januar positiv auf das Coronavirus getestet worden und musste auf alle Turniere in Australien verzichten.

Radio SRF 3, 02.03.2021, Bulletin von 17:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von markus ellenberger  (ELAL)
    Batterie leer? Das ist doch ihr Beruf oder
    1. Antwort von Mek Henzi  (Mekk1967)
      Sie sind sicher jemand, der jeden Tag Höchstleistungen bringt und absolut fehlerlos ist, Da gratuliere ich Ihnen, das kann nicht jeder! (Ironie Ende)
  • Kommentar von Johan Tobel  (naturfründ)
    Phasenweise hat man im Spiel gesehen, dass Belinda grosses Potential hat. Doch sie schafft es im Moment nicht, konstant auf einem hohen Niveau zu spielen. Vielleicht hätte sie sich ein paar Tage mehr Ruhe gönnen sollen.
  • Kommentar von Dominik Bigler  (Dömu97)
    Ob die Batterien wirklich leer waren wage ich zu bezweifeln. Auf mich machte Bencic eher den Eindruck, als hätte sie keine Lust zu spielen und sich viel zu bewegen was man gegen eine starke Madison Keys nun mal muss. Ich hoffe, sie kann sich fangen und in den nächsten Matches wieder angreifen. Ich hoffe auch, dass sich Stefanie Vögele noch steigern kann und sie endlich wieder viele Punkte sammelt, damit es in der Weltrangliste wieder nach oben geht. Gleiches gilt für Golubic.