Zum Inhalt springen

Header

Legende: Die regionale Veloroute 99 führt quer durch die Schweiz von Ost nach West oder umgekehrt. herzroute.ch
Inhalt

Mit dem E-Bike durch die schönsten Ecken der Schweiz

Wer die Schweiz einmal anders erleben möchte, ist auf der Herzroute richtig unterwegs: Auf Nebenstrassen und Waldwegen führen 13 Etappen von Rorschach nach Lausanne oder umgekehrt. Entschleunigung pur, egal ob man die ganze Strecke unter die Räder nimmt oder nur einen Teil davon.

Die Herzroute geht auf eine Idee von 1989 zurück: Initiator Paul Hasler war nach der Durchquerung der USA auf zwei Rädern überzeugt, dass auch die Schweiz eine repräsentative «Herzroute» braucht. 2003 wurde die erste Etappe (Lützelflüh - Willisau) eröffnet, seit 2004 sind die ersten E-Bikes auf der Herzroute unterwegs, die 2012 den Brückenschlag über den Röstigraben schaffte.

Audio
Auf der Herzroute zwischen Laupen und Romont
05:14 min, aus Musikwelle Magazin vom 06.08.2015.
abspielen. Laufzeit 05:14 Minuten.

Wer die ganzen 720 Kilometer unter die Räder nimmt, hat dabei auch insgesamt rund 12'000 Höhenmeter zu überwinden – mit der Unterstützung eines E-Bikes eine machbare Herausforderung, zumal auf der Strecke genügend Akku-Ladestationen verteilt sind. Wer selbst kein Elektrovelo hat, kein Problem: Auf der Herzroute kann man an jedem Etappenort Elektrovelos mieten.

Auf jeder Etappe gibt es besondere Sehenswürdigkeiten zu geniessen. Zum Beispiel auf der 63 Kilometer langen Route zwischen Laupen und Romont, die SRF-Redaktor Patrick Mühlhauser für das Musikwelle Magazin unter die Räder genommen hat. Dort fährt man gleich an vier historischen Städtchen vorbei: Laupen, Murten, Avenches und Romont. Dazwischen fährt man über Wiesen und Feldwege, zum Teil in unberührtem Naturschutzgebiet.

Mit wenig Muskelkraft lässt sich die liebliche Landschaft geniessen. Vorausgesetzt man vergisst nicht an zwei Stationen den Akku zu wechseln...

Die Herzroute eignet sich als Mehrtagesreise oder Tagesausflug. Touren und Elektrovelos lassen sich auch bequem übers Internet buchen.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von p.keller , kirchberg
    Ohne E-Bikes ist es noch viel schöner.
  • Kommentar von Pei Pi , Hasli
    Gesamte Höhendifferenz eher 12000m statt den angegeben 1200m.
    1. Antwort von SRF Gesundheit (SRF)
      Sie haben Recht, bei den Höhenmetern ist tatsächlich eine Null auf der Strecke geblieben. Danke für den Hinweis.
  • Kommentar von Fritz Walter , Zürich
    Verstehe einfach nicht wieso nur noch von e-Bikes die Rede ist. "Mit wenig Muskelkraft lässt sich die Landschaft geniessen" - Nur keine Anstrengung auf sich nehmen aber trotzdem überall dabei sein. Wenn ich sehe was mittlerweile alles auf e-Bikes sitzt, mach ich mir wirklich Sorgen.
    1. Antwort von A.Etter , Reiden
      Ja das finde ich auch, das kann man auch einfach mit dem normalen Velo machen, dafür braucht man kein E-Bike. Und wenn man manchmal schaut für was für kleine Strecken auch im Dorf Leute mit dem E-Bike fahren ist das doch ein Witz. Manchmal fahren Sie auch viel zu schnell.