Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Stürme über der Schweiz

Seit mehr als einem Jahr gab es keinen grossflächigen Sturm mehr über der Schweiz, dafür in dieser Woche gleich zwei. Am Donnerstag und in der Nacht zum Freitag fegte "Klaus" über uns hinweg, am Samstag war es "Luis".

Jetzt hören

Winterstürme entstehen meist an der Luftmassengrenze zwischen warmer Luft im Süden und kalter Luft im Norden über dem nördlichen Atlantik. Von dort ziehen sie nach West- und Mitteleuropa. Eine Reihe von Stürmen in rascher Folge ist keine Seltenheit. Die letzte Sturmserie erlebten wir zwischen Ende Januar und Ende Februar 2020 mit sechs grossen Stürmen innerhalb von rund einem Monat. Auch an Weihnachten 1999 war Orkan "Lothar" nur einer von zahlreichen heftigen Stürmen innerhalb von wenigen Tagen, und auch im Januar 2007 und über den Jahreswechsel 2011/2012 fegten in kurzer Zeit mehrere starke Stürme über uns hinweg.