Zum Inhalt springen

Header

Audio
Endo Anaconda am 18. Juli 2010 am Gurtenfestival in Bern
Keystone / Peter Klaunzer
abspielen. Laufzeit 56 Minuten 51 Sekunden.
Inhalt

Pedro Lenz zum Tod von Endo Anaconda

In der Nacht auf Mittwoch ist Endo Anaconda 66-jährig gestorben. Mit seiner Band Stiller Has hat er die Mundartmusik über Jahrzehnte geprägt. Im Gespräch mit Pedro Lenz beleuchten wir seine Mundartlyrik und hören einige der älteren Songs.

Download

Endo Anaconda war eine der zentralen Figuren der Schweizer Musikszene. Er prägte die Mundartmusik seit den 1990er-Jahren so stark wie nur wenige andere. Innerhalb der Mundartmusikszene war er die Personifizierung des Blues. Auf der Bühne erzählte, sang, heulte, hämmerte er seine unverwechselbaren Texte voller Wortspiele und Abgründe. 

In der Sendung sprechen wir mit dem Schrifsteller Pedro Lenz über Endo Anaconda: Wie er ihn erlebt hat, was seine Kunst für ihn ausgemacht hat und welche Bedeutung er für die Schweizer Mundartkunst hat.

Endo Anaconda über seine Mundartlyrik

Ausserdem senden wir einen Ausschnitt aus einem Interview in der Schnabelweid von 2011, in dem Endo Anaconda übers Texten, über seine Sprache und sein Verhältnis zu Mundart und Hochdeutsch sprach.

Ein spezieller Leckerbissen sind Ausschnitte aus einem Auftritt am Spoken-Word-Festival woerdz 2020. In dieser letzten Phase seines künstlerischen Schaffens trug er lyrische Texte in einer Art Sprechgesang vor, begleitet nur von einer E-Gitarre.

Mehr von «Dini Mundart Schnabelweid»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen