Zum Inhalt springen

Header

Audio
«Scheinwut» schliesst die Trilogie von Bettie I. Alfred.
Bettie I. Alfred
abspielen. Laufzeit 54:08 Minuten.
Inhalt

«Scheinwut» von Bettie I. Alfred

Das Leben der Lissy Heiliger ist ein ewiger Scheiterhaufen. Seit ihrer Kindheit schafft sie es einfach nicht, ein «normales» Leben aufzubauen. Und auch die Männer, die sie auf ihrem Weg begleiten - Vater und Ehemann -, können der kleinen Frau dabei nicht helfen.

Jetzt hören
Download

Von Scheinwut spricht man bei Tieren, die Anzeichen einer Wutreaktion zeigen, wenn man sie ärgert. Da diese keine menschlichen Empfindungen haben, nennt man dieses Verhalten: Scheinwut. Sie ärgern sich nur zum Schein. Kaum ist das Problem behoben, verschwindet die Wut auch schon wieder. Auch bei einem Kind, das wütend auf eine Tischkante ist, wenn es sich an ihr gestossen hat, spricht man von einer Scheinwut. Das Gute an der Scheinwut ist, dass man sie, im Gegensatz zu einer echten tiefsitzenden menschlichen Wut, relativ schnell wieder loswird

Lissy Heiligers Leben ist von Wut in unterschiedlichsten Formen und Farben bestimmt. Klar - das sind zum Teil sehr hausgemachte Probleme, denn die nie gross gewachsene Frau hat ohne Frage ihre sagen wir mal: Eigenheiten.

Auf der anderen Seite: Ihr Leben ist bzw. war letzten Endes alles andere als ein Kindergeburtstag. Die tiefe Melancholie, die immerzu aus Lissy Heiligers Worten spricht, ist der Mittelpunkt einer Reise durch das Innenleben einer Frau, der es nicht gelingt, ihr Leben in geordnete Bahnen zu lenken. Alles bleibt bis zum Finale ein Kampf.

Bettie I. Alfreds «Wuttrilogie» ist und schafft eine eigene atmosphärische Welt. Die Autorin spricht nicht nur Lissy Heiliger selbst - und das mit einer berührenden Mischung aus Witz und Schwermut: der spezielle Klang ihrer Aufnahmen, das Abspielen verzerrter Musik, die verrauschten Wortaufnahmen, das Zurückspulen, Wiederholen und Korrigieren von Sätzen all das zeigt nicht nur die Ambivalenzen der Beziehungen und Atmosphären in Lissys Leben auf, sondern lässt die Hörerinnen und Hörer gekonnt und unterhaltsam am Prozess des Hörspielmachens teilhaben. Zusammen mit den wunderbaren Stimmen von Jens Harzer (Ehemann) und Leopold von Verschuer (Vater) entführt uns Bettie I. Alfred immer weder in dieses liebevolle Wahnsinnskästchen, das Lissy Heiligers Leben ist - und aus dem sie nicht herauskann.

«Scheinwut» ist der (vorerst) letzte Teil der «Wuttrilogie». Die Hörspiele «Reisewut» und «Zauderwut» können parallel zur Ausstrahlung von «Scheinwut» online gehört werden auf srf.ch/hoerspiel.

Mit: Bettie I. Alfred (Lissy Heiliger), Jens Harzer (Ehemann), Daniel Höpfner (Erzähler) und Leopold von Verschuer (Vater)

Idee, Text und Realisation: Bettie I. Alfred - Produktion: Autorenproduktion in Zusammenarbeit mit dem SWR 2021 - Dauer: 54'