Zum Inhalt springen

Header

Audio
KEYSTONE/EPA/ROBERTPERRY
abspielen. Laufzeit 27 Minuten 16 Sekunden.
Inhalt

Das Hadern mit der Klimakonferenz

Wie viel bringt die 27. Weltklimakonferenz, die am 6. November im ägyptischen Badeort Sharm el Sheikh startet? Es ist zweifellos ein wichtiges Treffen, um beim Klimaschutz weiterzukommen. Trotzdem hadern Klimawissenschaftlerinnen wie Sonia Seneviratne von der ETH Zürich mit diesem Anlass.

Download
  • Warum sind die Resultate der Klimakonferenzen derart bescheiden?
  • Wie hat Sonia Seneviratne als Klimawissenschaftlerin die letzte Konferenz erlebt?
  • Was würde sie am gigantischen Treffen der fast 200 Länder verändern wollen?
  • Schafft Sonia Seneviratne den Spagat zwischen Wissenschaft und Klima-Aktivismus?
  • Was ist von der 27. Klimakonferenz in Ägypten zu erwarten?

Im Podcast zu hören sind:

  • Sonia Seneviratne, Klimawissenschaftlerin an der ETH Zürich
  • Franz Perrez, Chefunterhändler der Schweiz an der Klimakonferenz

Bei Fragen, Anregungen oder Themenvorschlägen schreibt uns: kontext@srf.ch

Mehr zum Kontext Podcast: https://srf.ch/audio/kontext

Mehr von «Kontext»

Nach links scrollen Nach rechts scrollen