Zum Inhalt springen

Header

Audio
Keystone / DPA / JONAS KLÜTER
abspielen. Laufzeit 53 Minuten 11 Sekunden.
Inhalt

«Denkmal nach! Abreissen, stehen lassen oder neu denken?»

Woran erhitzt sich die Debatte um Denkmäler, Symbole und Bezeichnungen, die auf kolonialistische, rassistische Vergangenheit hinweisen?

Download

Im Zuge von #blacklivesmatter ist auch die Diskussion um Denkmäler und andere Zeugen kolonialistischer und rassistischer Geschichte neu aufgeflammt. Weltweit werden Denkmäler problematischer Figuren gestürzt, auch die Sprache gerät – in der Schweiz zum Beispiel in der Diskussion um die «Mohrenköpfe» - wieder in den Fokus.

Warum müssen solche Diskussionen immer und immer wieder geführt werden? Wir hören rein in Beiträge aus dem SRF-Archiv über das umstrittene Agassiz-Horn und Bilder mit rassistischem Hintergrund in den Strassen von Paris, und fragen: Was hat sich seither getan?

Und wir diskutieren darüber, wie die aktuelle #blacklivesmatter-Bewegung die Debatte um problematische Bergnamen, Strassenbenennungen und Denkmäler neu anfachen und beschleunigen kann? Dazu im Studio die Historikerin Rachel Huber und der Historiker Harald Fischer-Tiné..

Mehr von «Kontext»

Nach links scrollen Nach rechts scrollen