Zum Inhalt springen

Header

Audio abspielen
Inhalt

Künste im Gespräch: Puppenspiel, Verantwortung und Werkkritik

Kathrins Bosshards Puppen nehmen kein Blatt vor den Mund. Der Roman «Die Erfindung des Countdowns» von Daniel Mellem erzählt von einem Physiker, der einer zerstörerischen Rakete zum Durchbruch verhilft. Ob Musiklektor oder Literaturlektorin: Sie werden kaum sichtbar, sind aber wichtige Stimmen.

Download

Seit 20 Jahren hält die Appenzellerin Kathrin Bosshard als Puppenspielerin mit ihren Klappmäulern einem erwachsenen Publikum einen Spiegel vor. Mit verblüffenden Charakteren und viel Humor hat die Solokünstlerin das Puppenspiel aus der Kindernische herausgeholt.
In seinem Debütroman «Die Erfindung des Countdowns» wirft der deutsche Autor Daniel Mellem die Frage auf, welche Verantwortung ein Wissenschaftler trägt, der die Grundlagen für eine zerstörerische Waffe liefert.
Welchen Einfluss und welche Verantwortung haben Literaturlektorinnen und ein Musiklektoren bei der Entstehung eines neuen Werks? Wir fragen nach, was sie Autorinnen und Komponisten zu sagen haben.

Einzelne Beiträge

Mehr von «Kontext»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen