Zum Inhalt springen

Header

Audio
SRF / Sébastien Thibault
abspielen. Laufzeit 30 Minuten 30 Sekunden.
Inhalt

Mit Gitarre und Team. Wie Pfarrer Jäggi seine Gemeinde rockt.

Matthias Jäggi wurde quasi hineingeboren ins Pfarrhaus: Schon Jäggi Senior war reformierter Pfarrer im Aargau. Nach Stationen in Graubünden und Ostermundigen BE kehrte Jäggi Junior ins heimische Fricktal zurück. Aber auch hier hat sich viel verändert in der Kirche.

Download

Matthias Jäggi hat auf Rätoromanisch predigen gelernt und die Bronx von Ostermundigen lieben. Nun ist er wieder im Aargauer Fricktal. Wir treffen ihn inmitten einer lauten Menge von 40 Kindern und Jugendlichen an den Kindertagen in Fricks reformierter Kirche. Viele Freiwillige, Eltern und eine Sozialdiakonin helfen mit. Die Kirchenpflege macht gerade ein junger IT-Fachmann digital fit. Kinder und Jugendliche zu erreichen, das sei das Einzige, was Zukunft bringt, sagt der IT-Kirchenpfleger. Dass ihm Kirche so viel Spass macht, liege auch an Pfarrer Jäggi. Wenn der in die Saiten seiner Gitarre haut, ist Stimmung garantiert. Nun soll er auch noch bei der landeskirchlichen Kampagne wie im Himmel, so im Aargau mitwirken. Lässt sich so ein Imagewandel für reformierte Kirche erreichen?

Die reformierte Pfarrschaft wird immer bunter, davon erzählt auch diese Ausgabe von Perspektiven zu Quereinsteiger:innen: https://www.srf.ch/kultur/quereinstieg-in-den-pfarrberuf-das-pfarramt-ist-ein-sicherer-beruf 

Mehr von «Perspektiven»

Nach links scrollen Nach rechts scrollen