Zum Inhalt springen

Header

Audio
In Wolhusen hat der Hagel zahlreiche Hausdächer zerstört.
zvg
abspielen. Laufzeit 05:11 Minuten.
Inhalt

Hagel richtet in den Kantonen Luzern und Zug massive Schäden an

Erneut ist am Montagabend eine Gewitterfront auch über die Zentralschweiz gezogen. Besonders betroffen waren im Kanton Luzern der Grossraum Wolhusen-Ruswil-Sempachersee. Hagel so gross wie Tennisbälle beschädigten Dächer, Fenster, Fassaden und Autos. Ingesamt wurden fünf Personen verletzt.

Download

Weiter in der Sendung:

  • Die Titlis-Bergbahnen hatten ihr 100-Millionen-Ausbauprojekt wegen Corona sistiert. Nun werden die nötigen Baubewilligungen im kommenden Herbst erwartet.
  • Der Allweg-Schwinget wird um ein Jahr, auf den 11. September 2022 verschoben.
  • In der Region wird ein neues ÖV-Angebot getestet. Mybuxi heisst es.

Mehr von «Regionaljournal Zentralschweiz»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen