Zum Inhalt springen

Header

Audio
Eine Überbrückungsrente soll ältere Ausgesteuerte vor der Sozialhilfe bewahren.
Keystone
abspielen. Laufzeit 19:53 Minuten.
Inhalt

Überbrückungsrente: Aus der Zentralschweiz gibt's erste Anträge

Seit gut einem Monat gibt es in der Schweiz die sogenannte Überbrückungsrente. Von diesen Geldern profitieren Menschen, die arbeitslos, ausgesteuert und über 60 Jahre alt sind. So sollen sie nicht in die Sozialhilfe abrutschen. In der Zentralschweiz sind bereits Anträge für diese Rente eingegangen.

Download

Weiter in der Sendung:

  • Die Stadt Luzern testet Notrufsäulen am Seeufer, damit bei Badeunfällen rasch alarmiert werden kann.
  • Zwei Jugendsinfonieorchester dürfen heuer das Lucerne Festival eröffnen.
  • Im Kanton Obwalden hat ein Zürcher Architekturbüro den Wettbewerb für neue Schulbauten in Kerns gewonnen.

Mehr von «Regionaljournal Zentralschweiz»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen