Zum Inhalt springen

Header

Audio
In den 1920er-Jahren subventionierte der Staat den Transport von Frischobst und verbilligte es für die Armen im Lande – die Wirkung: Schon 1935 wurde in der Schweiz nur noch halb so viel Schnaps getrunken wie zehn Jahre zuvor.
Symbolbild Keystone
abspielen. Laufzeit 04:58 Minuten.
Inhalt

130 Jahre Alkoholverwaltung – «Süssmost statt Bätziwasser»

In der Schweiz ist die Eidgenössische Alkoholverwaltung seit 1887 verantwortlich für die Regulierung von gebrannten Wassern und von Industrie-Alkohol. Die eigenständige Alkoholverwaltung wird bald in die Zollverwaltung eingegliedert. Zum Ende dieser Ära erscheint das Buch «Rausch und Ordnung – die Geschichte der Schweizer Alkoholpolitik». Ein Kapitel darin: Der Versuch des Staates, die Bevölkerung von einer gesunden Ernährung zu überzeugen.

Mehr von «Rendez-vous»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen