Zum Inhalt springen

Header

Audio
«Wir haben zwölf anspruchsvolle und ereignisreiche Monate hinter uns», erklärte CS-Chef Tidjane Thiam an der Bilanz-Medienkonferenz.
Keystone
abspielen. Laufzeit 31 Minuten 13 Sekunden.
Inhalt

Credit Suisse zum zweiten Mal mit Milliardenverlust

Die CS weist auch für 2016 einen Verlust von 2,4 Milliarden Franken aus. Der Grund dazu liegt zum Teil in Sonderkosten, wie etwa die Zahlungen an die USA, um den Hypotheken-Streit zu bereinigen. Dieses Jahr will die Schweizer Grossbank insgesamt 5500 Stellen abbauen.

Download

Die CS weist für 2016 einen Verlust von 2,4 Milliarden Franken aus, nach einem 2,9 Milliarden im Jahr 2015. Der Grund dazu liegt zum Teil in Sonderkosten, wie etwa die Zahlungen an die USA, um den Hypotheken-Streit zu bereinigen. Dieses Jahr will die Schweizer Grossbank insgesamt 5500 Stellen abbauen.

Einzelne Beiträge

Mehr von «Rendez-vous»

Nach links scrollen Nach rechts scrollen