Zum Inhalt springen

Header

Audio
Luca Albertoni, Direktor der Tessiner Handelskammer
Corriere del Ticino/Chiara Zocchetti
abspielen. Laufzeit 22 Minuten 40 Sekunden.
Inhalt

Luca Albertoni: «Grenzgänger-Abkommen verstärkt Fachkräftemangel»

Seit über 20 Jahren ist Luca Albertoni der Kopf der Tessiner Handelskammer. Er spricht gerne Klartext und malt das Bild seines Kantons in deutlich weniger düsteren Farben als viele Parlamentarierinnen und Parlamentarier. Auch das Problem der Grenzgänger beurteilt er anders als die Politik.

Download

Kein Wunder: Die Tessiner Wirtschaft ist abhängig von den vielen italienischen Grenzgängerinnen und Grenzgängern. Für die Wirtschaft sind sie darum keine Bedrohung. Handelskammerdirektor Albertoni befürchtet nun aber, dass das Grenzgänger-Abkommen mit Italien den Fachkräftemangel verstärkt. Der italienische Senat hat dem letzte Woche zugestimmt. Albertoni vermisst seitens der Politik die Fähigkeit zur Selbstkritik. Gewisse Probleme mit Italien seien nämlich selbst verschuldet. Er sagt, mit solchen Aussagen mache er sich nicht nur Freunde. Auch darüber hat Karoline Thürkauf mit Luca Albertoni gesprochen.

Mehr von «Tagesgespräch»