Zum Inhalt springen

Header

Audio
Markus Schefer, Professor für Staatsrecht an der Universität Basel.
Ursula Häne
abspielen. Laufzeit 26:39 Minuten.
Inhalt

Markus Schefer: Wie verhältnismässig ist die Zertifikatspflicht?

Ab nächstem Montag darf in der Schweiz nur noch ins Restaurant, wer ein gültiges Covid-Zertifikat besitzt. Der Bundesrat sieht angesichts der angespannten Lage in den Spitälern keine Alternative. Ist diese Einschränkung zumutbar? Gast im «Tagesgespräch» ist Staatsrechtsprofessor Markus Schefer.

Download

Nun also doch: Der Bundesrat weitet die Zertifikatspflicht aus. Ab nächstem Montag werden nur noch Geimpfte, Genesene und Personen mit negativem Covid-Test in Restaurants, Museen und Fitnesscenter zugelassen. Um eine Überlastung der Intensivstationen zu vermeiden, sieht der Bundesrat keine andere Möglichkeit. Rund ein Viertel der erwachsenen Schweizer Bevölkerung ist derzeit ungeimpft und muss nun also im Alltag mit Einschränkungen rechnen. Sind damit auch die Grundrechte von ungeimpften Personen eingeschränkt? Oder ist die Ausweitung der Zertifikatspflicht zumutbar? Fragen, die wir mit Markus Schefer besprechen wollen. Er ist Professor für Staatsrecht an der Universität Basel, zu seinen Spezialgebieten gehören die Grundrechte. Barbara Peter hat mit Markus Schefer gesprochen.

Mehr von «Tagesgespräch»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen