Zum Inhalt springen

Header

Audio
Oliver Nachtwey ist Ökonom und Professor für Sozialstrukturanalyse und untersucht die Folgen der Corona-Pandemie für die Gesellschaft.
zvg
abspielen. Laufzeit 27:26 Minuten.
Inhalt

Oliver Nachtwey: Wie können Impfzögerer überzeugt werden?

Bis jetzt sind in der Schweiz rund 50 Prozent der Bevölkerung geimpft. Wie kann die Impfquote erhöht werden, ohne dass gleichzeitig zu grosser Druck auf Ungeimpfte ausgeübt wird? Die Gesellschaft stehe vor schwierigen Fragen, sagt der Soziologe Oliver Nachtwey im «Tagesgespräch».

Download

«Nicht verpassen: impfen lassen» - so lautet das Motto der neuen Impfkampagne des Bundesamtes für Gesundheit, die diese Woche lanciert worden ist. Wer bis jetzt mit der Impfung gewartet oder gezögert hat, soll daran erinnert werden, dass nun der richtige Zeitpunkt sei. Rund die Hälfte der Schweizer Bevölkerung ist mittlerweile geimpft. Die Schweiz gehört damit zu den Ländern mit einer vergleichsweise niedrigen Impfquote in Europa. Gleichzeitig steigen die Fallzahlen und auch die Spitaleinweisungen wieder an. Wie also kann die Impfquote erhöht werden? Durch Überzeugung, Anreize oder Druck? Es sind schwierige Fragen für Politik und Gesellschaft. Oliver Nachtwey, Ökonom und Professor für Sozialstrukturanalyse an der Universität Basel untersucht die Folgen der Corona-Pandemie für die Gesellschaft. Zusammen mit seinem Team hat er eine umfassende Befragung unter Impf-Gegnern und anderen Teilnehmern der Corona-Proteste in der Schweiz und in Deutschland gemacht. Barbara Peter hat Oliver Nachtwey zum Gespräch getroffen.

Mehr von «Tagesgespräch»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen