Zum Inhalt springen

Header

Audio
Die Schottland-Expertin Sigrid Rieuwerts leitet das Zentrums für Schottland-Studien an der Uni Mainz.
zvg
abspielen. Laufzeit 25:43 Minuten.
Inhalt

Sigrid Rieuwerts: Schottland-Wahl heizt Unabhängigkeitsdebatte an

Die schottische Nationalpartei SNP hat die Parlamentswahlen in Schottland gewonnen, allerdings die absolute Mehrheit im Parlament verpasst. Was bedeutet das für ihr zentrales Wahlversprechen – ein neues Unabhängigkeitsreferendum? Gast im «Tagesgespräch» ist die Schottland-Expertin Sigrid Rieuwerts.

Download

Kommt es in Schottland nun zu einer erneuten Unabhängigkeitsabstimmung? Bei den Parlamentswahlen hat die schottische Nationalpartei SNP zwar die absolute Mehrheit verpasst, zusammen mit den Grünen, die ebenfalls für die Unabhängigkeit sind, hat die SNP allerdings eine klare Mehrheit im schottischen Parlament. Ein Referendum ist nun eine Frage des Wann, nicht des Ob, sagte die alte und neue schottische Regierungschefin Nicola Sturgeon am Wochenende. Doch ist es so einfach? Letztlich müsste die britische Regierung in London einem schottischen Referendum zustimmen. Wird es nun einen langen Kampf um ein zweites Unabhängigkeitsreferendum geben? Und wie würde sich Schottland dieses Mal in dieser Schicksalsfrage entscheiden? Bei der letzten Abstimmung 2014 hatte sich eine knappe Mehrheit gegen die Unabhängigkeit ausgesprochen. Dazu haben wir die Schottland-Expertin Sigrid Rieuwerts befragt, sie leitet das Zentrum für Schottland-Studien an der Universität Mainz. Barbara Peter hat mit Sigrid Rieuwerts gesprochen.