Zum Inhalt springen

Header

Audio
Thomas Schneider ist Vizedirektor des BAKOM und wurde 2022 zum Vorsitzenden des Komitees für Künstliche Intelligenz (KI) im Europarat gewählt.
SRF/David Karasek
abspielen. Laufzeit 27 Minuten 11 Sekunden.
Inhalt

Thomas Schneider: Wie soll man Künstliche Intelligenz regulieren?

Über diese Frage wird international viel diskutiert. Auch die Schweiz bringt sich ein. Wie könnte eine europäische Regulierung von Anwendungen der Künstlichen Intelligenz aussehen? Antworten liefert Thomas Schneider, Vizedirektor des Bundesamtes für Kommunikation (BAKOM).

Download

Künstliche Intelligenz kann die Art und Weise, wie wir leben und arbeiten, revolutionieren. Sei das im Krankenhaus bei Operationen mit Robotern, mit elektronischen Abläufen bei Stellenbewerbungen, im Justizwesen oder bei der Kreditvergabe durch Banken. Fachleute fordern deshalb Regeln, um die negativen Folgen dieser Entwicklung abfedern zu können. Ist der KI-Bereich aktuell eine gesetzlose Zone? Welche Regeln stehen in Europa an und wo besteht dringender Handlungsbedarf?

Thomas Schneider ist Vizedirektor des Bundesamtes für Kommunikation (BAKOM). Als Vorsitzender des Ausschusses für künstliche Intelligenz im Europarat, arbeitet er derzeit an einem europäischen Regelwerk für den Gebrauch von Künstlicher Intelligenz (KI).

Mehr von «Tagesgespräch»

Nach links scrollen Nach rechts scrollen