Zum Inhalt springen

10-Jahr-Jubiläum Marvel-Kino-Universum: Es begann mit einem saufenden Playboy

Iron Man, Hulk oder Thor sind gigantisch. Noch viel gigantischer ist aber die Firma, die hinter den Filmen steht.

Legende: Video 10 Jahre Marvel Cinematic Universe abspielen. Laufzeit 01:12 Minuten.
Aus Kultur vom 25.04.2018.

2008…
…kam die Comic-Verfilmung «Iron Man» in die Kinos. Der erste in Eigenfinanzierung von Marvel Studios produzierte Film, der Teil des zusammenhängenden Marvel Cinematic Universe ist.

Er handelt vom saufenden Playboy und Waffenhändler Tony Stark. Der bekommt dank eines selbst gebauten, rüstungsähnlichen Anzugs Superkräfte.

Der Antiheld – typisch schon für die Comics von Marvel. Im Gegensatz zu den aalglatten Charakteren anderer Verlage haben diejenigen von Marvel Comics ihre Ecken und Kanten.

Sei es Hulk, der seine Kräfte nicht richtig im Griff hat, der kleinkriminelle Waise Peter Quill aus «Guardians of the Galaxy» oder Captain America, der schon im Zweiten Weltkrieg gekämpft hat und sich in der modernen Welt nur schwer zurechtfindet.

Der Himmel voll grauer Wolken, im Vordergrund langes, dürres Gras. Im Gras stehen viele Menschen in Reihen, in der ersten drei Männer und eine Frau, alle mit schwarzern, engen Anzügen und grimmigen Gesichtern. Der Wind verwehn ihre Haare
Legende: Im neuen Marvel-Studios-Film «Avengers – Infinity War» treffen Helden wie Black Panther, Captain America, Black Widow und Winter Soldier wieder einmal aufeinander. Walt Disney Studios

19 Filme…
…hat Marvel Studios in den letzten zehn Jahren veröffentlicht. Der neuste ist «Avengers – Infinity War». Das Aussergewöhnliche: Sie alle hängen zusammen. Im Marvel Cinematic Universe treffen die einzelnen Helden immer wieder in sogenannten Crossover-Filmen aufeinander.

So zum Beispiel in den «Avengers»-Movies, in denen unter anderem Captain America, Hulk, Thor, Black Widow und Iron Man Seite an Seite gegen das Böse kämpfen.

Ein kluger Schachzug, denn wer einen Film gesehen hat, möchte natürlich wissen, wie die Geschichte weitergeht – und schaut sich auch den nächsten an.

Im Vordergrund rechts ein Mann in eisernem Anzug mit Helm, der sein Gesicht verdeckt. Die schlitzförmigen Augenlöcher läuchten, ausserdem auch ein Punkt auf der Brust. Im Hintergrund der Feuerball einer Explosion.
Legende: Da hat er was losgetreten: Nach «Iron Man» kam ein Kassenschlager nach dem anderen. Walt Disney Studios

14 Milliarden Dollar…
…haben die Filme bisher insgesamt eingespielt. Gefloppt ist keiner. Das Marvel Cinematic Universe ist damit die erfolgreichste Franchise der Filmgeschichte.

Das wütende Gesicht und der muskulöse Oberkörper eines Monster-Manns
Legende: Nicht der Beste, aber immer noch gut: Der wütende Hulk. Walt Disney Studios

1,5 Milliarden Dollar…
…kamen allein mit «The Avengers» (2012) zusammen. Dies ist der erfolgreichste Marvel-Studios-Film – knapp vor «Avengers – Age of Ultron» (2015) mit 1,5 Milliarden Dollar und «Black Panther» (2018) mit bisher 1,3 Milliarden Dollar. Letzterer läuft noch immer in den Kinos.

Auf dem letzten Platz liegt «The Incredible Hulk» (2008) mit immerhin noch rund 265 Millionen Dollar Einnahmen.

Eine Comic-Zeichnung: Ein Mann in engem Anzug und mit Maske verpasst Hitler einen Schlag ins Gesicht.
Legende: Bei seinem ersten Auftritt 1941 vermöbelt Captain America Hitler. AP Marvel Comics/Keystone

79 Jahre…
…Vorarbeit wurde für die Filme geleistet. Denn die Macher lassen sich längst nicht alles selbst einfallen: Figuren und Storyline beruhen auf den Marvel-Comics. 1939 wurde der Verlag unter dem Namen Timely Publications gegründet, 1961 in Marvel Comics umbenannt.

Viele der Superhelden, die sich heute über die Leinwand kämpfen, haben schon einige Jahre auf dem Buckel: Captain America hatte 1941 seinen ersten Auftritt, Hulk 1962, Iron Man 1963 und Black Panther 1966. Insgesamt kommen in den Comics rund 8000 Charaktere vor.

Ein Mann mit Anzug und Maske auf einem Dach
Legende: Spidey im neuen «Avengers»-Film: Nur dank eines Deals darf er hier mitmischen. Walt Disney Studios

1985…
… verkaufte Marvel Comics die Rechte an der Figur Spider-Man. Lange bevor Marvel Studios mit der Produktion eigener Filme begann.

Deshalb werden die Abenteuer von Spider-Man heute von Sony Pictures produziert. Ähnlich lief es unter anderem mit X-Men, Wolverine und Deadpool. Diese Film-Rechte gingen an 20th Century Fox.

Trotzdem turnt Spider-Man jetzt durch einige Marvel-Cinematic-Universe-Filme. Das liegt an einem Deal zwischen Marvel Studios und Sony Pictures: Marvel Studios half Sony bei «Spider-Man: Homecoming» (2017), dafür darf es den Helden in einigen seiner eigenen Filme einsetzen.

Ein Labor, im Hintergrund Computer. Im Vordergrund stehen zwei Menschen in engen Anzügen und mit Helmen, die ihre Gesichter verdecken.
Legende: Kommen im Sommer in die Kinos: Ant-Man und The Wasp. Walt Disney Studios

14 weitere Filme…
…sollen bereits in Planung sein. Von den meisten sind weder Titel noch Hauptfigur bekannt. Doch es wird weitere «Avengers»-Zusammenkünfte geben, Black Panther soll erneut einen Auftritt bekommen und auch die «Guardians of the Galaxy» dürfen sich nochmals durchs Weltall gaunern.

Noch in diesem Jahr kommt Ant-Man in die Kinos. Ein Ende der Marvel-Erfolgsgeschichte ist also auch nach zehn Jahren Cinematic Universe noch lange nicht in Sicht.