Schweizer Buchpreis: Sacha Batthyany ist der Favorit der User

Am 13. November wird im Rahmen des Literaturfestivals BuchBasel der Schweizer Buchpreis verliehen. In einem Online-Voting haben sich unsere User für Sacha Batthyany und seine ungewöhnliche Spurensuche in die Vergangenheit entschieden.

5 Bücher liegen in einem Stapel auf einer Mauer. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Fünf Bücher haben eine Chance auf den Schweizer Buchpreis. SRF / Oscar Alessio

Zusatzinhalt überspringen

Sendehinweis

  • Live-Übertragung der Preisverleihung, Radio SRF 2 Kultur, 13.11., 11:03 Uhr.
  • Sondersendung zum Buchpreis, Radio SRF 2 Kultur, 13.11., 21:00 Uhr.
  • Der Schweizer Buchpreis, Radio SRF 1, 13.11., 14:06 Uhr.

Das Rennen um den Schweizer Buchpreis wird am 13. November entschieden.

Um 11 Uhr wird im Theater Basel zum neunten Mal das beste Deutschschweizer Buch des Jahres gekürt.

Nominiert sind:

Wird der Favorit unserer User, Sacha Batthyany, den Schweizer Buchpreis gewinnen? Hören und fiebern Sie morgen mit.

Voting zum Schweizer Buchpreis 2016

  • Wer soll den Schweizer Buchpreis erhalten? Stimmen Sie ab!

  • Sacha Batthyany Bild in Lightbox öffnen

    Sacha Batthyany für «Und was hat das mit mir zu tun?»

    Eine ungewöhnliche Familiengeschichte und das Psychogramm einer Generation.

    32%
  • Christoph Höhtker Bild in Lightbox öffnen

    Christoph Höhtker für «Alles sehen»

    Der Roman wirbelt zahlreiche Schicksale in Bielefeld erst zusammen und gleich wieder auseinander.

    6%
  • Christian Kracht Bild in Lightbox öffnen

    Christian Kracht für «Die Toten»

    Ein Roman über die Geister, die ständig unter uns sind.

    10%
  • Charles Lewinsky Bild in Lightbox öffnen

    Charles Lewinsky für «Andersen»

    Ein Gedankenexperiment, in dem ein alter Mann als Fötus wiedererwacht.

    24%
  • Michelle Steinbeck Bild in Lightbox öffnen

    Michelle Steinbeck für «Mein Vater war ein Mann an Land und im Wasser ein Walfisch»

    Die Abenteuer einer jungen Frau, deren Ängste vor dem Erwachsenwerden buchstäblich lebendig geworden sind.

    28%
  • 862 Stimmen wurden abgegeben

Sendung zu diesem Artikel

  • SRF 1 02.11.2016 22:25

    Kulturplatz
    Ein Spezial zum Schweizer Buchpreis 2016

    02.11.2016 22:25

    Wenn zur Familiengeschichte Kriegsverbrechen gehören, ein Kindstod verschuldet oder einfach «nur» Untreue sichtbar wird, was passiert dann mit uns? Die potenziellen Preisträger verhandeln in ihren Werken existenzielle Fragen. Diese bespricht Eva Wannenmacher mit Nicola Steiner vom «Literaturclub».