Zum Inhalt springen

Header

Video
Auf 2100 m lag der Metschstand knapp über der Wolkendecke.
Aus me_meteo vom 04.11.2020.
abspielen
Inhalt

Nebelgrau 1000 Meter dicke Wolkendecke über der Schweiz

Nach der Kaltfront vom Dienstag blieb viel Feuchtigkeit über der Schweiz zurück. Zwischen rund 1000 m und rund 2000 m lag der Norden am Mittwoch in den Wolken. Währendem beispielsweise Sörenberg/LU auf 1200 m direkt unter der Wolkendecke lag, befand sich der Metschstand bei der Lenk/BE auf 2100 m knapp darüber.

Video
Sörenberg lag mit 1200 m unter dem Wolkendeckel.
Aus me_meteo vom 04.11.2020.
abspielen

Oberhalb der rund 1000 m dicken Wolkendecke liess sich am Mittwoch etwas Sonnenschein erahnen. Häufig beträgt die Dicke des Hochnebels etwa 200 m.

Unten grau, oben blau

In den kommenden Tagen ist das Wetter im Norden von Hochnebel bzw. Nebel geprägt. Die Nebelschicht dürfte jedoch allmählich dünner werden. Somit liegt die Obergrenze am Donnerstag wahrscheinlich noch bei rund 1500 m und sinkt dann immer weiter ab und liegt am Wochenende voraussichtlich unter 1000 m. Oberhalb des Hochnebels bzw. Nebels dominiert meist Sonnenschein.

Nebel der ins Tal zieht. Darüber Sonnenaufgang mit farbigen Lärchen
Legende: Unten grau - oben blau. So dürfte sich das Wetter in den kommenden Tagen zeigen. Lucas Pitsch

Mit den genauen Angaben zur Nebel- bzw. Hochnebelobergrenze halten wir Sie gerne auf dem Laufenden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen