Zum Inhalt springen

Header

Audio
Wetter von 12:22 Uhr
Aus Wetter vom 11.12.2020.
abspielen. Laufzeit 05:16 Minuten.
Inhalt

Südwestlage Mildes Vorweihnachtswetter

Auf einen meist zu kühlen Dezemberstart steigen die Temperaturen auf nächste Woche deutlich an.

Bisher lagen die Temperaturen im Dezember vielerorts unter dem langjährigen Mittel. Die grösste Abweichung registrierte der Moléson auf 2000 m in den westlichen Voralpen mit 3.2 Grad unter der Norm. Nur in einzelnen Föhnregionen und im Südtessin war es bisher leicht überdurchschnittlich mild.

Karte mit Temperaturabweichungen
Legende: Im ersten Dezemberdrittel lagen die Temperaturen, ausser im Süden und im Rheintal, verbreitet unter dem langjährigen Durchschnitt. SRF Meteo

Deutliche Erwärmung

Nächste Woche kommen wir in eine Südwestlage, die subtropische Atlantikluft zu uns führt. Damit steigen die Temperaturen speziell in der Höhe deutlich an. Auf 2000 m klettern die Temperaturen von -2 Grad am Sonntag auf über +5 Grad am Montag an. Zwar kühlt es im Laufe der Woche etwas ab, aber es bleibt überdurchschnittlich mild.

Auch im Flachland wird es milder. Jedoch sorgt eine Inversion mit teils Nebel oder Hochnebel im Mittelland dafür, dass sich die Erwärmung nicht so extrem durchsetzt.

Temperaturverlauf auf 2000 Meter Höhe.
Legende: Die bisherigen Höchstwerte auf 2000 m (gelb) lagen im Bereich des Durchschnitts (orange Linie, -3.2 Grad). Nach dem Wochenende zeigen die Prognosen (rot) eine deutliche Erwärmung. SRF Meteo

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen