Zum Inhalt springen

Header

Video
Mittagsausgabe
Aus Meteo vom 15.03.2021.
abspielen
Inhalt

Winter-Comeback Winterliche Märzwoche

Das Winterwetter dauert die ganze Woche an. In den Alpen gibt es zumindest in der ersten Wochenhälfte viel Neuschnee. Aber auch im Flachland wird es stellenweise kurz weiss.

Das Wichtigste in Kürze

  • Bis Mittwoch in den Alpen immer wieder Schnee, teils auch bis ins Flachland
  • Gebietsweise grosse Lawinengefahr
  • Bis Ende Woche kalt: Höchstwerte nur 3 bis 7 Grad
Legende: Winterliche Strassenverhältnisse sind zeitweise zu erwarten. Susanne Mühlematter

Immer wieder Schnee

Bis voraussichtlich am Mittwoch fällt immer wieder Schnee. Nur am Montag stieg die Schneefallgrenze vorübergehend auf 500 bis 800 m an. Am Dienstag und am Mittwoch folgen weitere Schneeschauer, dabei geht der Schnee nur in den tiefsten Lagen teilweise in Regen über. Bei kräftigen Schauern muss stellenweise mit Schneeglätte gerechnet werden.

Legende: Berechnete Schneefallgrenze für das Mittelland SRF Meteo

In erhöhten Lagen winterlich

Am meisten Niederschlag fällt in den Alpen. Oberhalb von rund 600 m gibt es weitere 20 bis 60 cm Schnee. Die Niederschläge fallen in Form von Schauern, daher sind regional grössere Unterschiede in den Schneemengen zu erwarten. Auf den Bergen fällt am meisten Schnee: Stellenweise kommt 1 m Neuschnee zusammen.

Legende: In den Bergen wird es nochmals tiefwinterlich. Tanja Joss
Lawinengefahr am Dienstag (Ausgabe: Montag 17 Uhr)
Legende: Lawinengefahr am Dienstag (Ausgabe: Montag 17 Uhr) SLF

Im Süden Nordföhn

Im Süden fällt nur in den nördlichen Tälern sowie in Südbünden zeitweise Niederschlag. Oft bläst Nordföhn, am Dienstag wird er bereits wieder stärker. In den Tälern gibt es Böen von 60 bis 80 km/h, vereinzelt 90 km/h.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen