Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

International Absturz von Flug MH17: Die Bilder

Tausende Trümmerteile, Rauch, leblose Körper. Es ist ein Bild des Grauens an der Absturzstelle von Flug MH17 in Grabovo in der Ostukraine. Hoffnung auf Überlebende gibt es keine. An Bord der Maschine waren 295 Menschen.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von John Doe , Basel
    Man vergleiche diese Bilder hier mit jenen von Shanksville (9/11): Zweimal ein Flugzeugabsturz, jedoch obwohl diesmal eine Explosion in der Luft stattgefunden haben soll (Raketeneinschlag) sind von diesem Flugzeug - im Gegensatz zu damals in Shanksville - diverse, sogar durch Laien, einem Flugzeug zuordenbare Trümmerteile zu sehen.....
    1. Antwort von Susanne Lüscher , Gossau
      Ja, die USA haben sogar die Fähigkeit die physikalischen Gesetzte für einen Tag in die Ferien zu senden.
  • Kommentar von R.Anderegg , Zürich
    Von welcher Kriegspartei wird jetzt eigentlich die Absturzregion kontrolliert?? Einerseits sollen ukrainische Rettungskräfte vor Ort sein, um die brennenden Wrackteile zu löschen. Andererseits möchten Rebellen die Blackbox bergen und nach Moskau bringen.