Zum Inhalt springen

Auf Autobahn bei Bologna Ein Toter und zahlreiche Verletzte nach Explosion

Legende: Video Tanklastwagen explodiert abspielen. Laufzeit 0:25 Minuten.
Aus SRF News vom 07.08.2018.
  • In der Nähe des Flughafens von Bologna ist ein Tanklastwagen explodiert.
  • Der Unfall fordert ein Todesopfer und 145 Verletzte.
  • Die Ursache des Unfalls sei wahrscheinlich menschliches Versagen.

Die Explosion hatte sich am Montagmittag ereignet. Ein Video der Polizei zeigte, dass ein Teil der Autobahnbrücke, auf der der Lastwagen unterwegs war, einstürzte.

Die italienische Polizei teilte dieses Video der Explosionen.

Bei dem Todesopfer handelt es sich um den italienischen Fahrer des Tankwagens, der Flüssiggas transportierte. Es sei möglich, dass der 42-Jährige am Steuer eingeschlafen und deshalb in ein Stauende gekracht sei. Durch den Auffahrunfall wurde die erste Explosion ausgelöst, die zu einer Kettenreaktion führte.

Löscharbeiten schwierig

Auf einem Foto der Feuerwehr aus der Luft waren dunkler Rauch und brennende Autos auf einem Parkplatz zu sehen. Mehrere Strassen in der Umgebung wurden gesperrt. Aufgrund der grossen Hitzeentwicklung gestalten sich die Löscharbeiten laut der Nachrichtenagentur Ansa schwierig.
Der Verkehrsminister sprach von Schäden in Millionenhöhe. Neben der eingestürzten Autobahn-Brücke sind mehrere Gebäude schwer beschädigt worden. Der Wiederaufbau kann bis zu fünf Monaten dauern.

Dunkler Rauch schwebt über der Autobahn,
Legende: Die Explosion ereignete sich auf einer Autobahn in der Nähe des Flughafens von Bologna. Keystone

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.