Zum Inhalt springen
Inhalt

«Ausserordentliche Bedrohung» USA verlängern Sanktionen gegen Nordkorea

  • US-Präsident Trump hat ein Dekret unterzeichnet, das die Sanktionen gegen Nordkorea um ein weiteres Jahr verlängert – trotz jüngster Zeichen der Entspannung im Atomkonflikt mit dem Land.
  • Im Dekret heisst es: Handeln und Politik der Regierung Nordkoreas stellten weiterhin eine «ausserordentliche Bedrohung» für die USA dar.
  • Ausgesetzt haben die USA aber gemeinsame Manöver mit Südkorea.
  • Vor zehn Tagen hatte Trump in Singapur den nordkoreanischen Machthaber Kim Jong-un getroffen.
US-Präsident Donald Trump unterzeichnet ein Dokument.
Legende: Die US-Regierung hat das von Präsident Donald Trump unterzeichnete Dekret am Freitag veröffentlicht. Keystone

Trump war am 12. Juni in Singapur mit dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong-un zu einem historischen Gipfel zusammengetroffen. Dort hatte er erklärt, dass die Sanktionen nicht aufgehoben würden, solange es keine weiteren Fortschritte bei der atomaren Abrüstung Nordkoreas gebe. Er hatte aber auch die Aussetzung der Manöver angekündigt.

Verteidigungsminister James Mattis habe nun in Abstimmung mit dem Verbündeten Südkorea ausgewählte Manöver auf unbestimmte Zeit ausgesetzt, teilte Pentagon-Sprecherin Dana White am Freitagabend mit.

Betroffen seien das im August geplante Manöver «Freedom Guardian», dazu zwei Austauschprogramm-Übungsmanöver der koreanischen Marine, die in den kommenden drei Monaten stattfinden sollten. Die USA haben derzeit 28'500 Soldaten in Südkorea als Abschreckung gegen Bedrohungen durch Nordkorea stationiert.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

12 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.