Zum Inhalt springen
Inhalt

Budgetdebatte in Italien Italienisches Parlament genehmigt Schuldenkurs

  • Beide Parlamentskammern in Italien stimmten zu, im kommenden Jahr ein höheres Defizit in Kauf zu nehmen.
  • Die Vorgängerregierung wollte bis 2020 ein ausgeglichenes Budget für Italien.
  • Die jetzige Regierung von Lega und Fünf-Sterne-Bewegung verschiebt dieses Ziel nun bis 2021. Nächstes Jahr sieht sie eine Defizitquote von 2,4 Prozent vor.
  • Die Budget-Pläne der italienischen Regierung können nun der EU-Kommission vorgelegt werden. Die Kommission kritisierte sie bereits im Vorfeld.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.