Zum Inhalt springen

Header

Video
WHO: Corona wohl von Zwischenwirt übertragen
Aus Tagesschau vom 30.03.2021.
abspielen
Inhalt

Corona-Bericht WHO vermutet Ursprung des Coronavirus im Tierreich

  • Zu diesem Schluss kommt ein lange erwarteter Bericht der Weltgesundheitsorganisation WHO.
  • Auch Nerze und Katzen könnten Wirte des Virus sein, schreiben die Wissenschaftler.
  • Dass das Virus aus Versehen aus einem Labor entwich, gilt nach Einschätzung der Experten hingegen als «extrem unwahrscheinlicher Weg».

Die Experten schliessen auch die Möglichkeit nicht aus, dass das Virus schon vor der Entdeckung im Dezember in der chinesischen Stadt Wuhan in anderen Ländern zirkulierte. Die Qualität bisheriger Studien zu dem Thema liessen aber zu wünschen übrig, es müsse weiter untersucht werden.

Ob der Huanan-Markt in Wuhan, der im vergangenen Jahr im Zentrum des Ausbruchs stand, tatsächlich Ausgang der Pandemie war, sei nicht klar, berichten die Forscher. Es seien auch Fälle bekannt, die nichts mit dem Markt zu tun hatten. Die Ergebnisse könnten nahelegen «dass der Huanan-Markt nicht die ursprüngliche Quelle des Ausbruchs war», heisst es in dem Bericht.

Auch eine politische Frage

Der Bericht soll noch am Dienstag Vertretern der 194 WHO-Mitgliedsländer in Genf vorgestellt und anschliessend online veröffentlicht werden. Er lag der Nachrichtenagentur dpa vorab vor.

Die Untersuchung fand in politisch aufgeheiztem Klima statt. China wollte verhindern, als Verursacher der Pandemie an den Pranger gestellt zu werden.

Kritiker argwöhnen, dass China den 17 internationalen Experten nicht jeden gewünschten Zugang gewährte und bei der Erstellung des Berichts Druck ausübte. Teilnehmer haben das aber zurückgewiesen.

SRF 4 News, 29.03.2021, 18.00 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

36 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Elisabeth STÄHELIN  (eStae)
    Der Tatsache, dass andere vereinigte oder nicht vereinigte Staaten in ihrem Land selbst keine Untersuchungen zulassen, dürfte man gerne auch Artikel widmen. Es ist eine Tatsache, dass in Italien schon im September 2019 Covid 19-Infektionen auftraten, in Spanien auch sehr früh. Ob das wohl in den USA nicht auch der Fall war?
  • Kommentar von Hanspeter Burri  (HPABRRBU)
    Eigentlich schon etwas komisch... da vermuten die hochdekorierten
    Wissenschaftler der WHO, dass dieses Virus von Tieren abstammen
    könnte, also sie vermuten. Beweise werden keine erwähnt, also kann man
    ebenso gut vermuten, es könnte aus einem Labor stammen. Ich denke,
    dass die Chinesen den WHO Wissenschaftlern den Zugang zu ihren Labors
    nicht gestattet haben.
  • Kommentar von Marco D'Ercole  (Marco D)
    Dieser vermeintliche Bericht darf nicht ernst genommen werden! Es gibt zu viele ungeklärte Punkte. Angefangen bei d. Verzögerungen f.d. Besuch und Einschränkungen (Zutritt z. Wuhan Labor n.möglich) bei der Untersuchung bis zur Zeit nicht schlüssig nachvollziehbaren Entwicklungskette d. Viruses ü.d. letzten 50 Jahre. Was aber sein müsste wenn er a. dem Tierreich kommt. Im weiteren ist ein Laborunfall gerade mit den z.Zeit präsentierten Szenarien durchaus denkbar. Dort wird genau daran geforscht!