Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Drei Verletzte in Amsterdam Polizei hält Messerstecher auf

  • Polizisten haben im Hauptbahnhof von Amsterdam einen Mann niedergeschossen, der auf andere Menschen eingestochen haben soll.
  • Insgesamt habe es drei Verletzte gegeben, darunter den Verdächtigen, teilte die Polizei mit.
  • Ein Teil des Bahnhofs wurde abgesperrt. Zunächst waren Einzelheiten des Zwischenfalls unklar.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

13 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Hanspeter Müller  (HPMüller)
    "In einer ersten Mitteilung der Polizei wurden keine Angaben über die Hintergründe der Tat und die Identität des Täters gemacht. Man ermittle in alle Richtungen." Und hier überschlagen sich die üblichen Schreiber schon wieder mit alternativen Wahrheiten.
    1. Antwort von Hans Haller  (panasawan)
      Nichts zu bringen, wäre sinnvoller und ehrlicher. Das da ist sehr dürftig und gerade in der heutigen Zeit doch problematisch.
    2. Antwort von Michael Räumelt  (Monte Verita)
      Quelle. heute / Die Welt...Bei dem niedergeschossenen Verdächtigen handelt es sich um einen "19-jährigen Afghanen mit deutscher Aufenthaltserlaubnis". Das teilte die niederländische Polizei mit. Sie schließt einen terroristischen Hintergrund nicht aus.
  • Kommentar von Karl Kirchhoff  (Charly)
    Möchte nicht wissen wieviele "Messerstechereien" es jeden Tag auf der Welt gibt. Immer mehr Menschen auf begrenztem Raum, erzeugen immer mehr Psychopathen.
    1. Antwort von Hans Haller  (panasawan)
      In jedem Raum, der zu klein wird, gibt es Verdrängungsmechanismen. In jedem Raum finden sie diese Vorgänge.
  • Kommentar von Patrik Müller  (P.Müller)
    Das ist unfair: Mit Pistolen gegen Messer. Das ist doch eine klare Überreaktion der Staatsgewalt. Und zudem sind ja auch nicht die Polizisten angegriffen worden.
    Ende Zynismus.
    1. Antwort von Dölf Meier  (Meier Dölf)
      Was würden Sie, Patrik Müller, von der Polizei erwarten, wenn Sie von einem Messerstecher angegriffen werden? Kein Zynismus! Es gibt immer mehr Menschen in unserer Wohlstandsgesellschaft die seltsame Gedanken haben oder dem Teufel ab dem Karren gefallen sind.
    2. Antwort von Jürg Brauchli  (Rondra)
      @Meier: Sie haben P. Müller ganz einfach nicht verstanden.