Dutzende Tote: Islamistische Sekte überfällt Schule in Nigeria

Extremisten haben bei einem Angriff auf eine Landwirtschaftsschule im Nordosten Nigerias mindestens 40 Studenten getötet. Es war nicht der erste Anschlag der islamistischen Sekte Boko Haram – seit 2009 geht die Zahl ihrer Opfer in die Tausende.

Das zertrümmerte Eingangsportal der Schule. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die zerstörte Schule im Nordosten Nigerias. Keystone

Bei einem nächtlichen Überfall auf eine Landwirtschaftsschule sind mindestens 40 Studenten ums Leben gekommen. Der lokale Militärsprecher machte die radikalislamische Sekte Boko Haram für den Anschlag verantwortlich.

Karte von Nigeria. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Terroristen schlugen in der Stadt Gubja (Provinz Yobe) zu. Keystone

Für den Terrorismus in Nigeria ist seit Jahren vor allem die radikalislamische Sekte Boko Haram verantwortlich. Die Extremisten kämpfen für einen islamistischen Staat. Sie haben sich seit 2009 zu zahlreichen Anschlägen auf christliche und staatliche Einrichtungen sowie Zivilisten bekannt. Die Zahl der Opfer geht in die Tausende.