Zum Inhalt springen

Erneuter Wechsel im Kabinett Trump setzt Veteranenminister ab

  • Der US-Präsident hat via Twitter bekanntgegeben, dass David Shulkin nicht mehr dem US-Kabinett angehört.
  • Der Vorsteher des Veteranenministeriums soll durch Ronny L. Jackson, den Leibarzt im Weissen Haus, ersetzt werden.
  • Nach Sicherheitsberater H.R. McMaster und Aussenminister Rex Tillerson ist dies bereits der dritte prominente Abgang im Weissen Haus in diesem Monat.

Bis zu Jacksons Bestätigung durch den US-Senat soll der Pentagon-Vertreter Robert Wilkie den Ministerposten übergangsweise übernehmen.

Reisekosten als Stolperstein

Shulkin stand wegen Reisekosten unter Beschuss. Eine interne Untersuchung war zu dem Ergebnis gekommen, dass er seine Frau auf Kosten des Steuerzahlers mit auf eine Reise nach Europa genommen hatte. Laut dem Untersuchungsbericht nahm er zudem unerlaubterweise Tickets für das Tennisturnier in Wimbledon an. Er erregte auch mit medialen Alleingängen den Unmut des Weissen Hauses.

Shulkin war einer der wenigen Regierungsvertreter, die bereits unter Trumps Vorgänger Barack Obama gedient hatten.

Das Ministerium für die Angelegenheiten von Kriegsveteranen ist mit 360'000 Mitarbeitern nach dem Pentagon die zweitgrösste US-Regierungsbehörde.

10 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.