Zum Inhalt springen

International Erste Friedensgespräche für Südsudan gestartet

Die beiden Konfliktparteien in Südsudan haben in der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba offiziell Verhandlungen aufgenommen. Die schwere Gewalt dauert bereits knapp drei Wochen.

Die Vertreter des Oppositionsführers im Luxushotel in Addis Adeba.
Legende: Die Vertreter des Oppositionsführers Riek Machar treffen in Addis Adeba ein. Keystone

«Die Verhandlungen haben begonnen», teilte das äthiopische Aussenministerium mit.

Doch für vorschnelle Hoffnungen ist es zu früh: Die Vertreter von Präsident Salva Kiir und Oppositionsführer Riek Machar kommen zunächst nur mit Vermittlern des ostafrikanischen Staatenblocks IGAD zusammen. Das erste direkte Treffen zwischen den Parteien wird erst für Samstag erwartet.

Umstrittene Machtaufteilung

Die Verhandlungen finden in einem Luxushotel in Addis Abeba statt, wo sich schon am Donnerstagabend Dutzende Journalisten aufhielten. «Wir sind bereit, bei den Gesprächen über ein Ende der Gewalt zu reden, weil das in unser aller Interesse ist», sagte der Sprecher der Rebellendelegation.

Ein anderes wichtiges Thema sei aber eine Machtaufteilung zwischen den beiden Rivalen. Kiir hatte eine solche Lösung in den vergangenen Tagen ausgeschlossen.

Flüchtlinge in Südsudan.
Legende: Hunderttausende Südsudaner sind vor der Gewalt auf der Flucht. Keystone

Hunderttausende auf der Flucht

Die Verhandlungen sollen helfen, den Konflikt zwischen dem Präsidenten und seinem ehemaligen Stellvertreter beizulegen. Dieser hat seit dem 15. Dezember zu heftigen Kämpfen geführt. Dabei wurden bislang mehr als 1000 Menschen getötet. Hunderttausende sind vor der Gewalt auf der Flucht.

Der Südsudan ist erst seit 2011 unabhängig. Damals spaltete sich das ölreiche Land mit seinen 10,8 Millionen Einwohnern vom Sudan ab

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.