Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Robert Mugabe ist tot abspielen. Laufzeit 01:11 Minuten.
Aus Tagesschau vom 06.09.2019.
Inhalt

Ex-Präsident von Simbabwe Robert Mugabe ist tot

  • Der ehemalige Autokrat von Simbabwe ist 95-jährig gestorben. Dies bestätigte sein Nachfolger und aktueller Präsident von Simbabwe, Emmerson Mnangagwa, auf Twitter.
  • Mugabe war von 1987 bis 2017 Präsident von Simbabwe. Bereits zuvor war er mehrere Jahre Ministerpräsident des ostafrikanischen Landes.
  • Er hatte nach einem Staatsstreich die Macht verloren.
Legende: Video Aus dem Archiv: Robert Mugabe tritt von der Politbühne ab abspielen. Laufzeit 03:23 Minuten.
Aus Tagesschau vom 21.11.2017.

Robert Mugabe wurde als eine Art afrikanischer Befreiungsheld und Verfechter der Rassenversöhnung gesehen, als er zum ersten Mal an die Macht kam. Simbabwe war damals fast ein Jahrhundert lang geprägt gewesen durch die weisse Kolonialherrschaft.

Fast vier Jahrzehnte später wurde er von vielen im In- und Ausland als machtbesessener Autokrat bezeichnet. Er ging demnach über Leichen, manipulierte Wahlen und richtete die Wirtschaft zugrunde – in seinem unerbittlichen Streben nach Macht. Mugabe hatte die Schuld dafür stets westlichen Sanktionen gegeben.

Mugabe wurde schliesslich von seinen eigenen Streitkräften im November 2017 des Amtes enthoben. Die letzten Wochen seines Lebens hatte er zur medizinischen Behandlung in einem Krankenhaus in Singapur verbracht.

Text der die Postergrafik beschreibt
Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

16 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Asher Meng  (Ashi)
    Habe bei meinen Afrika Reisen viel über die Machenschaften Mugabes gehört. Dass in einem christlichen Land solche Zustände geherrscht haben, ist erschreckend unglaublich und hat sehr viele Menschen schlimme Verletzungen und bleibende Schäden verursacht. Dass viele Länder einfach zugeschaut haben, ist eine Schande. Gut dass dieser Despot abberufen wurde.Endlich, er war bis zum Schluss uneinsichtig, obwohl das Militär Ihn abgesetzt hat. Es berührt mich heute noch, wenn ich an die Schicksale denke.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Ein "Bandit und Volks Tyrann" weniger!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Edwin Schaltegger  (Edwin Schaltegger)
    Das traurige Vermächtnis dieses Mannes ist ein verarmtes, hungerleidendes, korruptes Land. Simbabwe oder das ehemalige Rhodesien war einst die Kornkammer Afrikas!
    Alle erfolgreichen weissen Farmer wurden enteignet und verjagt und das Land an unerfahrene und unwissende schwarzen Bauern verteilt. Sollte in Südafrika der rassistische Linkssozialist Malema und seine Partei an die Macht gelangen so blüht diesem Land das gleiche Schicksal.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen