Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Falsche Behauptungen zu Corona Was von verharmlosenden Videos zu halten ist: nichts

Dass es noch immer Menschen gibt, die Corona unterschätzen, liegt nicht zuletzt an Videos, die Halbwahrheiten oder schlicht Unsinn verbreiten. Wie die beiden Interviews mit deutschen Ärzten, die behaupten: Coronavirus sei wie eine normale Grippe. Videos, die viral gehen auf den Sozialen Medien und schon über 1 Million mal angeklickt wurden. SRF entlarvt im Fake-Check die dubiosen Behauptungen.

Video
Verharmlosende Videos zum Coronavirus – der Fake-Check
Aus 10vor10 vom 19.03.2020.
abspielen

10vor10, 20.03.20, 21.50 Uhr; srf

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Wir informieren laufend über die aktuelle Entwicklung und liefern Analysen zum Coronavirus. Erhalten Sie alle wichtigen News direkt per Browser-Push. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

89 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Benedikt Walchli  (Baenzi)
    Ich habe auch verschiedene Erklaehrungen von Spezialisten ueber die momentane Situation mit diesem Virus gelesen, aber am meissten Sinn im Zusammenhang machen mir die Antworten von Dr. Wolfgang Wodarg. Die Tests selber scheinen das groesste Problem zu sein? Auf was testen wir denn? Seit wann? Die Tests scheinen ja nicht ein Spectrum aller vorhandenen Viren zu zeigen?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Daniel Haueis  (Hau1)
    Alle diskutieren in einem engen Rahmen. Ist jemandem aufgefallen das es eine Test Säuche ist?
    Dort wo viel getestet wird, gibt es viele Erkrankte.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Benedikt Walchli  (Baenzi)
      Danke, war auch schon länger meine Vermutung. Logische Folgerung wäre dann, dass es da x-fach mehr Infizierte geben muss, was dann auch die Mortality x-fach heruntersetzten würde?
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Norbert Kurz  (Norby)
    Naja, dass die erwerbstätigen Ärzte/Wissenschaftler nicht gegen den Mainstream schwimmen ist wohl klar. Ansonsten endiet die Karriere allenfalls als Verschwörungstheoretiker. Daselbe gilt auch für die Journalisten.
    Ich frage mich auch weshalb es nach schweine-, vogel-, mers, sars und anderen grippen zuwenig Schutzmasken hat. Und erzähl mir keiner das märchen sie nützen nicht.
    Anstatt das kleingewerbe an die wand zu fahren wäre es vermutlich sinnvoller und die risikopatienten zu isolieren.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen