Zum Inhalt springen
Inhalt

Flugzeugunglück in Iran Iranische Revolutionsgarden lokalisieren Absturzort

  • Die iranischen Revolutionsgarden (IRGC) haben den Absturzort des Aseman-Air-Passagierflugzeugs gefunden.
  • Die Rettungskräfte des Roten Halbmonds könnten nun mit den Bergungsarbeiten beginnen, sagte ein IRGC-Sprecher laut Nachrichtenagentur Isna.
Schwarz-weiss Foto eines Flugzeuges
Legende: Die ATR-72 der Aseman Air war auf dem Weg von Teheran nach Yasudsch. zvg

Die Suche nach dem abgestürzten Flugzeug war zwei Tage erfolglos. Die vermutete Absturzstelle ist in einer schwer zugänglichen, bergigen Gegend.

Wohl keine Überlebenden

Die ATR-72-Maschine der Aseman Air war am Sonntag vor der Kleinstadt Semirom in Zentraliran gegen den Berg Dena geprallt. Der Absturzort ist schwer zugänglich, daher konnten die Wrackteile der Maschine erst am dritten Tag gefunden werden.

Es wird befürchtet, dass alle 59 bis 60 Insassen sowie die sechs Crew-Mitglieder bei dem Absturz ums Leben gekommen sind.

Karte
Legende: Die Absturzstelle ist in einem bergigen Gebiet bei Semirom. SRF

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.